BingX, eine der führenden Kryptobörsen, hat die Initiative übernommen und ihren Proof-of-Reserve-Bericht veröffentlicht, der von Mazars, einem vertrauenswürdigen externen Wirtschaftsprüfer, verifiziert wurde. Der Bericht bietet den Kunden von BingX zusätzliche Transparenz und Gewissheit, dass ihre Kryptowährungsbestände besichert sind, und zwar mit Besicherungsquoten von 132 %, 122 %, 186 % und 112 % für BTC, ETH, USDC bzw. USDT, welche auf der Blockchain existieren und unter der Kontrolle von BingX sind.

Mazars ist eine führende internationale Wirtschaftsprüfungs-, Steuer- und Beratungsgesellschaft mit einer Präsenz in über 90 Ländern. Mit ihrer reichen Erfahrung im Kryptosektor führte Mazars South Africa eine Überprüfung durch Dritte mit BingX durch und trug dazu bei, dass nur glaubwürdige Plattformen auf dem Markt tätig sind. „Mazars ist stolz darauf, führende Börsen wie BingX dabei zu unterstützen, Transparenz in die Kryptoindustrie zu bringen. Unsere Beglaubigungsdienste werden es BingX ermöglichen, transparenter zu sein, sodass sich ihre Benutzer in Bezug auf ihre Vermögenswerte sicher und versichert fühlen und ihre Gelder besser im Auge behalten können”, so Wiehann Olivier, Digital Asset Lead und Partner bei Mazars. 

BingX möchte die Branchentransparenz fördern und eine solide Vertrauensbasis zwischen Investoren und Börsen schaffen. Der Zusammenbruch von FTX und der Verlust von Kundenvermögen haben Bedenken und Fragen in Bezug auf die Branche aufgeworfen. Um das Vertrauen der Anleger in Krypto wiederherzustellen, veröffentlichte BingX Proof-of-Reserves (POR), um die Entwicklung eines zuverlässigeren und offeneren Ökosystems zu unterstützen. Die Proof-of-Reserve-Verifizierung liefert ein unvoreingenommenes Bild der finanziellen Lage einer Kryptobörse und hilft Kunden, fundiertere Entscheidungen zu treffen. BingX bekräftigt sein uneingeschränktes Engagement für eine nachhaltige Entwicklung, bei der die Kundensicherheit immer an erster Stelle steht.

Proof of Reserve oder POR ist ein überprüfbares Beglaubigungsverfahren, das dazu beiträgt, die Transparenz für zentralisierte Kryptowährungsreserven zu verbessern. POR verwendet ein kryptografisches Verfahren unter Verwendung der „Merkle Tree“-Technik, überprüft den Besitz öffentlicher Wallet-Adressen und eine wiederkehrende Überprüfung durch Dritte, um die Fondsreserven einer zentralisierten Plattform zu zertifizieren. Es wird verwendet, um Daten zu überprüfen, die zwischen Computern verarbeitet, gesendet oder gespeichert wurden. Jetzt können BingX-Kunden Daten auf der BingX Merkle Tree Verifier Page in Echtzeit nachverfolgen und sicherstellen, dass ihre Vermögenswerte sicher verwahrt sind.

„Es liegt in unserer Verantwortung, unseren Kunden dabei zu helfen, ihre Plattform kennenzulernen und sich sicher zu fühlen. Sie sollten nur an regulierten und lizenzierten Börsen traden oder an solchen, die ihnen bei Bedarf einen Nachweis erbringen“, sagte Elvisco Carrington, PR- und Kommunikationsdirektor bei BingX. „POR bietet Kunden mehr Sicherheit für ihre Vermögenswerte. Es ist nicht das einzige Werkzeug, um zu beweisen, dass alles in Ordnung ist. Aber wir werden niemals zögern, alles bereitzustellen, was das Vertrauen der Kunden fördern und die Transparenz erhöhen kann. Wir hoffen, dass diese von Mazars verifizierte POR helfen kann, die Branche zu legitimieren und das Vertrauen in die Investorengemeinschaft zurückzugewinnen. Draußen mögen turbulente und dunkle Zeiten herrschen, aber BingX versucht, das Schiff zu stabilisieren."

Über BingX

Die globale Kryptobörse BingX wurde 2018 gegründet und bietet die Spot-, Derivate-, Kopier- und Grid-Handelsdienste in mehr als 100 Ländern und Regionen weltweit mit über 5 Millionen Benutzern an. Da das Vertrauen der Benutzer und die Plattformtransparenz oberste Priorität haben, verbindet BingX Benutzer weiterhin auf sichere, führende und innovative Weise mit erfahrenen Händlern und der Plattform.