Leitfaden zu Ethereum Wallets: Mobile, Web, Desktop, Hardware

An old woman knitting a wallet with Ethereum logo on it

Bevor Sie mit dem Handel von Ether beginnen, brauchen Sie einen Ort, an dem Sie es aufbewahren können. In der Welt der Kryptowährungen nennt man diesen Ort Wallet. Im Wesentlichen ist das eine Software, die es Ihnen ermöglicht, Gelder zu speichern, Transaktionen einfach durchzuführen und Ihr Guthaben zu überprüfen, wann immer Sie es benötigen.

Es ist zu beachten, dass Ethereum-Geldbörsen nicht so funktionieren wie herkömmliche physische Geldbörsen. Ether ist eigentlich nicht in Ihrer Waller oder sonst wo gespeichert. Ether existiert, wie jede andere Kryptowährung, in keiner greifbaren Form. Alles, was existiert, sind Datensätze auf der Blockchain, und Ihre Wallet wird nur mit der Blockchain interagieren, um Transaktionen zu ermöglichen.

Siehe auch: Wie funktioniert die Blockchain-Technologie?

Wallets haben öffentliche Adressen, die zufällig generierte Zeichenfolgen von Groß- und Kleinschreibung sind. Wenn jemand Ihnen etwas Ether schicken will, wird er es an eine Adresse senden, die auch als "öffentlicher Schlüssel" bezeichnet wird und im Wesentlichen das Eigentum an den Münzen dorthin übertragen.

Was in Ihrer Wallet gespeichert ist, ist Ihr 'privater Schlüssel', ein Passwort, das Sie benötigen, um sich bei Transaktionen abzumelden und um für Sie freigegebene Münzen freischalten zu können. Es versteht sich von selbst, dass dein privater Schlüssel geheim gehalten werden muss, wenn du den Diebstahl deiner Ether vermeiden willst.

Ein Schlüssel und eine Brieftasche

The public and private keys are paired, which means that in order for you to perform any transaction, the two strings of numbers and letters should match.

Wie man eine Wallet auswählt

Ihre eigene oder externe Ethereum-Wallet

Die einfachste Art, Ihre Ether zu lagern, ist, sie in einer Wallet eines Drittanbieters aufzubewahren, z.B. in einem von einer Börse zur Verfügung gestelltem Wallet. Natürlich haben Sie auf diese Weise einfachen Zugang zu Ihren Geldern und das Sichern Ihrer Token an der Börse wird wahrscheinlich den Handelsprozess beschleunigen. Wenn Sie sich jedoch für diese Methode entscheiden, geben Sie der Börse im Wesentlichen die volle Kontrolle über Ihr Geld, da es die dritte Partei ist, die Ihre privaten Schlüssel speichert. Außerdem ist die Kryptowährungshistorie gefüllt mit Fällen, in denen Börsen gehackt und die Gelder ihrer Benutzer gestohlen wurden.

Mit der Ethereum-Plattform können Sie sich eine persönliche Wallet zusammenstellen und aus einer Vielzahl von Optionen wählen. Auf diese Weise haben Sie und nur Sie die Kontrolle auf den privaten Schlüssel und damit auf Ihr Geld.

Vollständiger Node oder nicht

Wenn Sie einen vollständigen Knoten ausführen, haben Sie direkten Zugriff auf die Ethereum Blockchain. Ohne eigenen Knoten müssen Sie sich mit einem anderen Knoten verbinden, um alle notwendigen Informationen zu erhalten und Ihre Transaktionen überprüfen zu können.

Eine Node Wallet erfordert, dass Sie die gesamte Ethereum Blockchain herunterladen müssen. Im Wesentlichen verwandelt dies Ihren Computer in einen Knoten, eine Einheit, die das gesamte Netzwerk unterstützt, indem er die Blockchain aktualisiert und eine Vereinbarung über die Legitimität von Transaktionen mit anderen Knoten trifft. Dies ist nur möglich, wenn man eine Desktop-Wallet verwendet, da die Blockchain viele Gigabyte groß ist und ständig wächst.

Ein Mann mit einem Ehtereum-Logo in seinen Händen

Hot- und Cold Wallets

Es gibt zwei Hauptkategorien von Ethereum-Wallets: Hot und Cold. Eine Hot Wallet speichert Ihre Schlüssel online, so dass sie von praktisch überall auf der Welt leicht zugänglich sind, solange Sie über einen Internetzugang verfügen. Aber, sie sind definitiv nicht die beste Wahl, da sie hackbar sind und das Kapital gestohlen werden könnte. Auf der anderen Seite speichern Cold Wallets Ihre Schlüssel offline und stellen nur dann eine Verbindung her, wenn Sie es wünschen. Das macht sie natürlich sicherer und weniger anfällig für Hackerangriffe.

Jemand, der versucht, ein Wallet-Passwort zu stehlen

Wie man seine eigene Wallet erstellt

Das Erstellen einer eigenen Wallet ist relativ einfach, zumal die Ethereum-Plattform einen offiziellen Wallet-Service namens MyEtherWallet anbietet. Hier erfahren Sie, wie man ihn einrichtet.

Sobald Sie die Website geöffnet haben, werden Sie von mehreren Sicherheitshinweisen begrüßt. Nehmen Sie sich Zeit, um diese durchzulesen, denn sie sind für Ihr Verständnis, wie die ganze Sache funktioniert sehr hilfreich.

Sobald Sie mit dem Lesen fertig sind, können Sie ein Passwort erstellen und eine neue Wallet einrichten. Sobald Sie ein starkes Passwort erstellt haben, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Keystore-Datei herunterzuladen. In der Welt des Kryptowährungshandels kann man nie zu vorsichtig sein, deshalb wird empfohlen, dies zu tun und das Passwort an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Der nächste Schritt ist von größter Wichtigkeit: Speichern Sie Ihren privaten Schlüssel. Sichern Sie ihn, merken Sie ihn sich, schreiben Sie ihn auf ein Blatt Papier und legen Sie ihn in ein Schließfach. Tun Sie, was immer Sie tun müssen, damit Sie ihn nicht verlieren und niemand ihn in die Finger bekommt.

Dann können Sie Ihren privaten Schlüssel kopieren und einfügen wo es nötig ist oder Ihre Keystore-Datei hochladen, um Ihre Brieftasche zu entsperren. Es gibt noch einige andere Optionen zum Freischalten, aber diese sind für Erstbenutzer am besten geeignet.

Ein Mann mit einer Desktop-Wallet für Ethereum

Jetzt sind Sie bereit. Wenn Sie das nächste Mal auf Ihre Wallet zugreifen möchten, müssen Sie sich nur noch einmal auf der Website autorisieren. Dort können Sie die öffentliche Adresse Ihrer Wallet sowie Ihr Guthaben einsehen.

Die obige Anleitung konzentriert sich auf die Einrichtung der einfachsten und vielleicht am weitesten verbreiteten Ether-Wallet. Es gibt viele weitere Varianten von Wallets, die alle mit leicht unterschiedlichen Einrichtungprozeduren ausgestattet sind.

Papier-Wallets

Eine Ethereum-Papierwallet ist vielleicht die sicherste Möglichkeit, Ihre Ether zu verwahren. Im Grunde ist das nur ein Stück Papier mit einem Code darauf. Der größte Vorteil ist, dass es weder mit dem Internet verbunden ist noch auf Ihrem Computer gespeichert werden muss. Dieses Stück Papier kann jederzeit bei Ihnen sein. Es kann in Ihrem Bankschließfach oder sogar irgendwo in Ihrem Garten vergraben sein. Es macht Ihr Geld immun gegen Hackerangriffe und die meisten Arten von physischem Diebstahl (je nachdem, wie gut Sie es verstecken).

Eine Papier-Wallet und ein Bitcoin-Geldutomat

Um eine Papierwallet einzurichten, erstellen Sie eine neue Brieftasche auf MyEtherWallet, laden die Keystore-Datei herunter und klicken auf die Schaltfläche "Drucken". Ein Blatt Papier, das aus Ihrem Drucker kommt, enthält sowohl Ihre öffentlichen und privaten Schlüssel als auch QR-Codes, um diese zu scannen.(nbsp)  

Alternativ können Sie für zusätzliche Sicherheit auch andere online verfügbare Generatoren verwenden und die Verbindung zum Internet trennen, bevor Sie eine neue Walletadresse generieren. Dies ist eine Sicherheitsvorkehrung für den Fall, dass die Website die Wallet-Informationen an einen Hacker übermittelt.

Mobile Wallets

Mobile Wallets werden häufig als "Light"-Clients bezeichnet, da sie nicht die gesamte Blockchain herunterladen müssen, um zu funktionieren. Stattdessen sind sie auf Miner oder Knoten angewiesen, die ihnen genaue Informationen über den aktuellen Zustand des Netzes übermitteln. Diese Geldbörsen sind ideal, um sie unterwegs zu benutzen, so dass ihr jederzeit auf eure Ether zugreifen könnt, solange ihr eine Mobilfunkverbindung habt. Da diese Clients jedoch 'simpel' sind, sind sie auch leichter zu hacken.

Ein Mann mit einer mobilen Ethereum-Wallet

Zur Zeit ist die beliebteste und am besten bewertete Ethereum-kompatible mobile Wallet Jaxx. Jaxx ist sowohl für den Desktop unter Windows, MacOS und Linux als auch für Smartphones auf iOS- oder Android-Systemen verfügbar. Das wichtigste Merkmal der Wallet ist, dass die privaten Schlüssel das Gerät nie verlassen. Es besteht keine Notwendigkeit, sich zu registrieren oder persönliche Daten anzugeben.

Coinomi ist eine weitere gut getestete Option, die Ihre Schlüssel auf Ihrem Gerät hält und es Ihnen erlaubt, 18 verschiedene Münzen und 214 Jetons zu speichern. Darüber hinaus ermöglicht es die sofortige Konvertierung von Kryptowährungen. Es ist derzeit nur für Android verfügbar, ein iOS-Client soll in absehbarer Zeit veröffentlicht werden.

Desktop wallets

Desktop-Wallets laufen auf Ihrem Computer oder Laptop. Sie können entweder einen kompletten Client mit der gesamten Ethereum-Blockchain herunterladen oder einen Light-Client verwenden. Während die letztere Option einfacher ist, bietet die erstere zusätzliche Sicherheit, da sie keine Miner oder Knoten benötigt, um ihnen genaue Informationen zu senden - sie validieren die Transaktionen selbst.

Eine Krypto-Börse auf einem iPad

Desktop-Wallets sind einfach einzurichten und zu benutzen, sie sind bequem und ziemlich sicher, da sie nur von einem Computer aus verwendet werden können, von dem sie heruntergeladen wurden. Sie sind jedoch mit dem Internet verbunden, so dass man sicherstellen muss, dass der Computer nicht gehackt wurde oder mit Malware infiziert ist. Wenn Ihr Computer gestohlen wird, laufen Sie zudem Gefahr, Ihr Geld zu verlieren.

Einige der besten Desktop-Wallets, die derzeit erhältlich sind:

  • Exodus - Eine einfach zu bedienende Wallet mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche, die Ihre Schlüssel auf Ihrem Computer speichert. Es hat ShapeShift integriert, so dass Sie Ihre Kryptowährungen sofort und ohne Hektik austauschen können. Allerdings ist Exodus nicht vollständig Open-Source, was bedeutet, dass einige Teile des Codes nicht von der Community eingesehen und überprüft werden können.
  • MetaMask - Eine Google Chrome-Erweiterung, die Ihre Schlüssel auf der Maschine selbst speichert, was sie im Wesentlichen zu einer Desktop-Brieftasche macht. Sie ist sehr einfach zu bedienen und man kann damit Ether speichern, senden und empfangen. Darüber hinaus können Sie damit auch andere dezentrale Anwendungen nutzen.
  • Mist - Eine offizielle Ethereum-Wallet, was bedeutet, dass Sie sich bei der Benutzung keine Sorgen um die Sicherheit machen müssen. Sie ist ähnlich wie Exodus, aber etwas weniger benutzerfreundlich, hat aber auch ShapeShift eingebaut.

Web-Wallets

Web-Geldbörsen oder Online-Geldbörsen, nutzen Cloud-Speicher auf den von überall zugegriffen werden kann. Außerdem sind sie in der Regel viel schneller als andere Arten von Brieftaschen. Da Ihre Schlüssel jedoch online und in den meisten Fällen auf einem Server eines Drittanbieters gespeichert werden, sind sie extrem anfällig für Cyber-Angriffe, bösartige Malware, Phishing-Betrug und Hacker. Darüber hinaus ist es streng genommen nicht Ihre Wallet, da sie von einem Unternehmen zur Verfügung gestellt wird und die Sicherheit Ihrer Gelder nicht in Ihren Händen liegt.

Ethereum-Preisanalyse auf einem Monitor

MyEtherWallet ist im Wesentlichen ein Web-Wallet, aber es ist sicherer als andere, da es vollständig dezentralisiert ist und Ihre Schlüssel auf Ihrem Gerät speichert.

Die meisten anderen Ethereum Web-Wallets sind mit Börsen verbunden und werden von diesen bereitgestellt. Eine Liste der Ethereum-unterstützenden Börsen finden Sie in unserem Leitfaden 'So verkaufen Sie Ethereum'.

Hardware wallets

Hardware-Wallets sind die ultimative Cold Storage für Kryptowährungen. Sie ähneln den herkömmlichen, tragbaren Festplatten, sind aber speziell für den Einsatz mit Krypto-Währungen konzipiert. Sie können an den Computer Ihrer Wahl angeschlossen werden, um eine Transaktion durchzuführen, und sie generieren Schlüssel offline und unterwegs.

Wardware-Wallets auf Amazon

Da Hardware-Wallets nicht mit dem Internet verbunden sind, machen sie Ihr Geld völlig immun gegen jegliche Art von Cyber-Angriffen und Hacking. Die meisten von ihnen sind mit Backup-Optionen ausgestattet, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Ether nicht verlieren, und können mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung sowie einem PIN-Passwort weiter gesichert werden. Die meisten modernen Hardware-Wallets haben auch einen Bildschirm, der es Ihnen ermöglicht, Transaktionen auf dem Gerät selbst zu signieren.

Natürlich haben Hardware-Wallets ihren Preis. Sie werden Ihnen definitiv etwas mehr kosten, als eine Software-Wallet, aber sie sind den Preis wert, besonders wenn Sie eine große Menge an Ether speichern wollen. Da es sich um Geräte handelt, die für einen allgemeinen Zweck hergestellt wurden, sind sie nicht in großen Mengen verfügbar, so dass sie möglicherweise schwer zu finden sind.

Name

Ungefährer Preis

Bildschirm

Ledger Nano S

€79 / $99

Ja

TREZOR

$99

Ja

KeepKey

$99

Ja

 

Siehe auch: Bitcoin-Wallets für Anfänger: Alles was Sie wissen müssen .