ICO vs. IPO: Grundlegende Unterschiede

ICO man vs IPO man

Mein Vater hat immer gesagt: Wenn du Geld hast, behalte es nicht auf der Bank, lass es für dich arbeiten.

Die neue Kryptowährungs-Technologie brachte uns eine brandneue Anlageoption - die Initial Coin Offering (ICO). Wenn Sie also etwas Geld investieren möchten, können Sie in ein bekanntes, auf IPO-basiertes Unternehmen unterstützen (IPO - Initial Public Offering - Erstbörsengang) oder Sie unterstützen eines der jungen Start-ups durch eine ICO. Was würden Sie wählen und was ist überhaupt der Unterschied?

Der erste und wichtigste Unterschied: IPO ist in der Regel für gut etablierte Unternehmen, während ICO eher etwas für junge und risikoreiche Unternehmen ist. Mit einer Metapher zur Veranschaulichung ist die IPO ein 40 Jahre alter Gartengerätehersteller und ICO ist ein 18 Jahre alter Computerfreak, der seinen Supercomputer in der Garage seines Vaters baut.

Der erste hat ein bekanntes, profitables Geschäft, ein solides Bankkonto und eine positive Geschäftsbilanz. Der zweite hat nichts von dem Obigen - er kann der nächste Steve Jobs sein oder seine gute Idee wird in einem Jahr vergessen sein.

Ob Sie sich entscheiden, in ein junges und unbekanntes Computergenie oder einen angesehenen Geschäftsmann mittleren Alters zu investieren, die Absicht ist die gleiche. Sie hoffen, dass das Geschäft wächst und dementsprechend auch Ihr Gewinn.

Vergleichen wir nun die Unterschiede zwischen den beiden:

Anforderungen:

Start-up als Lampe

IPO

Es gibt eine Reihe von Anforderungen, die ein Unternehmen erfüllen muss, bevor es seine Aktien im Rahmen eines Börsengangs notieren kann, darunter eine Mindestschwelle für den Gewinn und eine gute Erfolgsbilanz. Herkömmliche IPO-Emissionen können aufgrund der Anforderungen von Rechts- und Compliance-Prozessen ein langwieriger Prozess sein. Eine weitere Anforderung ist ein Prospekt. Der Prospekt stellt eine rechtliche Erklärung der Absicht dar, seine Aktien an die Öffentlichkeit zu geben und muss wichtige Informationen über das Unternehmen und seinen bevorstehenden Börsengang enthalten, um potenziellen Anlegern bei einer fundierten Entscheidung zu helfen. Für einen Börsengang braucht man also Anwälte, Banken und Geduld.  

ICO

Da ICOs nicht die Einhaltung eines gesetzlichen Rahmens und eines gesetzlichen Protokolls benötigen, hat eine Mehrheit von ihnen keine Erfolgsbilanz und nur ein White Paper, um ihr Projekt zu unterstützen.

Der gesamte ICO-Prozess ist viel kürzer. Normalerweise gibt ein ICO-Projekt auch ein White Paper heraus, aber im Gegensatz zu IPO hat sein Format keinen Standard. Bitte beachten Sie auch, dass ein solches Paper in manchen Ländern überhaupt nicht als legales Dokument gilt. Also, für ICO brauchen Sie Programmierer und das Internet. Mehr nicht.

Anforderungen an die Anleger

Warren Buffett und Bitcoin

IPO

Wenn Sie in eine Firma aus Ihrem Land investieren, ist das ziemlich einfach. Es gibt in der Regel ein zusätzliches rechtliches Verfahren, wenn Sie in ein ausländisches Unternehmen investieren möchten, so dass Sie höchstwahrscheinlich die Dienste eines Brokers nutzen müssen.

ICO

Das ist der beste Teil. Das einzige, was Sie brauchen, um in ICO zu investieren, ist der Zugang zum Internet. Sie können Token jeder Firma aus jedem Land kaufen. Eine Ausnahme bilden einige US-Projekte, die als Wertpapiere definiert sind. Diese Projekte sind für US-Bürger nicht verfügbar, ansonsten benötigen die Projekte eine IPO-ähnliche Berichterstattung, was entgegen eines der wichtigsten Punkten einer ICO geht.

Nutzen (Profit der Investoren)

Reicher Onkel Pennybags mit Geld

Nehmen wir an, beide Arten von Investoren hatten viel Glück und die Investition war profitabel. Was bekommen Sie?

IPO

Die im Rahmen eines Börsengangs erworbenen Aktien stellen eine Beteiligung an den zukünftigen Erträgen des Unternehmens dar. Die Aktionäre erhalten jährlich Dividenden, abhängig vom Fortschritt des Unternehmens innerhalb Jahres. Eine weitere Möglichkeit, Geld zu verdienen, besteht darin, in frühen Phasen zu investieren und die Aktie zu verkaufen, wenn ihr Wert steigt.

ICO

Die Hauptsache ist, dass Coins kein Eigentum an dem Projekt gewähren. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Investoren der Coins zukünftige Vorteile einstreichen können, was von der Struktur der Coin abhängig ist. Es kann ein fester Wert sein, zu dem Sie kaufen oder verkaufen, ein Betrag, den Sie erhalten, wenn das Unternehmen mehr als eine festgelegte Summe an Gewinnen erzielt hat oder das Recht in die Büros zu gehen und in ihren Speisesälen zu essen, wann immer Sie wollen. Was auch immer es ist, es ist in dem White Paper des Projekts festgelegt.

Bedeutet dies, dass IPO sicherer ist als ICO? Es könnte so aussehen, aber es ist nicht so. Mit all den Dokumenten, Schecks und gesetzlichen Anforderungen kann das Unternehmen immer noch bankrott gehen und Ihre Investition wird weg sein. Auf der anderen Seite, wenn Sie ein vielversprechendes ICO-Projekt wählen, könnte es eine sehr profitable Investition mit viel weniger Bürokratie sein. In beiden Fällen wird dringend empfohlen, alle verfügbaren Quellen gründlich zu studieren, um sicherzustellen, dass ein Projekt Ihr Geld wert ist.

ICO und IPO - Pros & Contra-Tabelle

 

Zuverlässigkeit

rechtliche Abdeckung

Unternehmensbilanz

Schnelle Investition

Kleine Investitionen

Internationale Zugänglichkeit

IPO

+

+

+

-

-

-

ICO

-

-

-

+

+

+