Pressemitteilung

Midtown, Gibraltar: Panther Protocol baut eine skalierbare private Infrastruktur für das Internet der Blockchains auf. Elrond ist eine sogenannte Internet-Scale-Blockchain, die den Durchsatz und die Ausführungsgeschwindigkeit im Vergleich zu dezentralen Netzwerken um das tausendfache beschleunigen will. Diese beiden Plattformen freuen sich, eine neue Partnerschaft bekannt zu geben, in deren Rahmen interoperable Datenschutz- und Compliance-freundliche, selektive Offenlegungsmechanismen in das Elrond-Netzwerk Einzug erhalten sollen.

Durch den Einsatz von zk-SNARKs Technologie können Elrond-DeFi-Nutzer über Panther Protocol EGLD-, ESDT-Token und andere Vermögenswerte in Panther-Tresoren hinterlegen und im Gegenzug vollständig besicherte private Vermögenswerte (zAssets) prägen. Diese zAssets können dann in allen DeFi-Anwendungen verwendet werden.

zAssets behalten den Wert ihrer nicht-privaten Gegenstücke und bieten ihren Eigentümern eine zusätzliche Ebene, mit der sie ihre Transaktionen und DeFi-Strategien geheim halten können. Diese digitalen Vermögenswerte mit besserem Datenschutz kann man auch über Panthers dezentrale Interchain-Börse (DEX), die auf Datenschutz ausgelegt ist, zwischen mehreren Blockchains hin und her wechseln.

Die Partnerschaft beginnt mit einer Machbarkeitsstudie, die für den Aufbau der nötigen Infrastruktur für den Datenschutz auf Elrond erforderlich ist. Dazu kommt eine gemeinsame Forschung, um private Interchain-Swaps für das Elrond-Ökosystem zu ermöglichen.

"Im Rahmen der Partnerschaft mit Panther wollen wir unserem Ziel näher kommen, Finanzinstituten und Marktteilnehmern zusätzliche Optionen für die Nutzung von Elrond-DeFi-Produkten zu bieten", so Beniamin Mincu, der CEO von Elrond Network.

"Panther will allen Web 3.0-Nutzern die vollständige Kontrolle über Datenbesitz, -souveränität und -schutz bieten und dafür alle Optionen zur Verfügung stellen, die verschlüsselte dezentrale Netzwerke bieten können. Wir freuen uns, dass wir Ende-zu-Ende-Datenschutz auf das Elrond Network bringen und diese in die interoperable, private und regelkonforme Blockchain-Zukunft integrieren können, die wir uns vorstellen", so Oliver Gale, Mitbegründer und CEO von Panther.

Über Elrond

Elrond ist eine neue Blockchain-Architektur, die von Grund auf neu entwickelt wurde, um den Durchsatz und die Ausführungsgeschwindigkeit um das tausendfache zu beschleunigen. Um dies zu erreichen, bietet Elrond zwei wichtige Innovationen: Einen sogenannten Adaptive-State-Sharding-Mechanismus und einen sicheren Proof-of-Stake-Algorithmus (PoS), der eine lineare Skalierbarkeit mit einem schnellen, effizienten und sicheren Konsensmechanismus ermöglicht. So kann Elrond mehr als 10.000 Transaktionen pro Sekunde (TPS) mit einer Latenzzeit von 5 Sekunden und sehr geringen Kosten verarbeiten. Damit will die Plattform im Zentrum einer erlaubnisfreien, grenzenlosen und weltweit zugänglichen Internetwirtschaft werden.

Über Panther Protocol

Das Panther-Protokoll ist ein Ende-zu-Ende-Datenschutzprotokoll für den DeFi-Bereich. Panther bietet DeFi-Nutzern vollständig besicherte digitale Vermögenswerte mit einem besseren Datenschutz und nutzt dabei kryptoökonomische Anreize und die zk-SNARK-Technologie. Nutzer können sogenannte Zero-Knowledge-zAssets prägen, indem sie digitale Vermögenswerte von einer beliebigen Blockchain in Panther-Tresore einzahlen. zAssets werden zu einer sich ständig erweiternden Anlageklasse für Nutzer, die ihre Transaktionen und Strategien so durchführen wollen, wie wie es immer schon hätte sein sollen: Privat und geheim.

Panther hält sich über die sogenannte Panther Metastrate vollständig an Anti-Geldwäschevorschriften auf der ganzen Welt. Das ist eine Zero-Knowledge-Datenschicht, mit der Nutzer ihren Transaktionsverlauf ganz oder teilweise gegenüber Parteien ihrer Wahl offenlegen können. Das können sie entweder vollständig tun oder mittels sogenannter zk-Bescheinigungen.

https://www.pantherprotocol.io/

Dies ist eine gesponserte Pressemitteilung Cointelegraph übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für jedwede Inhalte, Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Leser sollten ihre eigene Recherche tun, bevor sie jegliche Handlungen bezüglich des Unternehmens vornehmen. Cointelegraph ist weder direkt noch indirekt für entstandene Schäden oder Verluste verantwortlich, gleichsam besteht keinerlei Haftung für Schädigungen, die durch die in den Pressemitteilungen beworbenen Produkte, Dienstleistungen oder Inhalte entstehen.

Auch interessant

6 Fragen an Daniel Diemers, Fintech-Investor und Mitgründer der SNGLR Group

Veronika Rinecker
2022-10-28T10:00:00+02:00

Experten teilen mit: Was sind die Ursachen für den aktuellen Krypto-Winter? – Teil 1

Veronika Rinecker
2022-09-20T18:15:00+02:00

Studie: Strommix der Mining-Branche setzt zu 56 % auf erneuerbare Energien

Brian Quarmby
2021-07-02T13:36:00+02:00

Northern Data bekommt 33.000 ASIC-Miner durch Bitfield-Übernahme

Inigo Vaca
2021-09-28T21:53:50+02:00

Cardano-Stablecoin Ardana nimmt 10 Mio. US-Dollar Investitionskapital ein

Zhiyuan Sun
2021-10-30T13:15:00+02:00

Mining-Unternehmen Hut 8 erreicht 5.000 Bitcoin für Firmenreserven

Zhiyuan Sun
2021-11-12T03:37:01+01:00

Auf Twitter folgen