Pressemitteilung

Phaeton hat heute den Marktstart seiner proprietären Blockchain-Technologie bekannt gegeben. Phaeton Blockchain wird durch verschiedene Formen erneuerbarer Energie betrieben. Unternehmen können damit fortschrittliche Lösungen in den Bereichen Identitätsmanagement, Immobilien, Internet der Dinge, künstliche Intelligenz und kryptografisches Staking für passives Einkommen nutzen.

Die mit erneuerbarer Energie betriebene Phaeton Blockchain ist die erste ihrer Art. Sie gewährleistet die Geschwindigkeit, Sicherheit und Smartness von Blockchains, ohne einen CO2-Fußabdruck zu hinterlassen. Der CEO von Phaeton Ron Forlee beschreibt Phaeton als "eine Blockchain-Technologie, die auf Solidarität basiert und wo der Mensch vor dem Profit kommt. Die Struktur kommt bedürftigen Gemeinschaften zugute".

"Mit dem Phaeton Blockchain-Netzwerk haben wir den Energieverbrauch für Transaktionen auf null reduziert, wie es in den nachhaltigen Entwicklungszielen vorgesehen ist. Wir bauen Solarfarmen, Wasserstoffspeicher und Windturbinen, um unsere Rechenzentren mit Strom zu versorgen. Zusätzlich arbeiten wir an modularen Produkten, die mit Solarlösungen funktionieren. Wir nutzen auch geothermische Energie für Backups und zur Kühlung", wie er hinzufügte.

Das Unternehmen sagt, sein Verfahren sei effizient, sicher und transparent. Im Whitepaper der Firma heißt es, Phaeton Blockchain sei ein dezentraler Ledger mit einer Blockgröße von 250 KB, der innerhalb von fünf Sekunden erstellt wird. Die Blockchain verwendet den delegierten Proof-of-Stake und den delegierten Byzantine-Fehlertoleranz-Konsensalgorithmus, um ein sichereres, schnelleres und energieeffizienteres Netzwerk zu bieten. Das Unternehmen hat strategische Partnerschaften geschlossen, um innovative, benutzerfreundliche, auf Datenschutz ausgerichtete und energieeffiziente Technologien zu entwickeln, die einige der Probleme lösen, die viele Leute haben. Außerdem ermöglicht die Phaeton Blockchain durch ihre Side-Chain-Funktion anderen Unternehmen oder Firmen, ihr eigenes Betriebsvermögensnetzwerk auf der Phaeton Blockchain aufzubauen, ohne, dass es mit den Kernanwendungen der Blockchain einen Konflikt gibt.

Chai Shepherd, der technische Leiter bei Phaeton, erklärte: "Mit den Phaeton Sidechains kann die Technologie mit weniger Energieverbrauch mehr leisten. Wir können Hunderte von unabhängigen Lösungen in der Side-Chain entwickeln und sie mit der Haupt-Chain kommunizieren lassen. Das liegt daran, dass die Side-Chain-Blöcke die Eigenschaften und Funktionen der Blöcke der Mutter-Chain erben."

Mit dem Start stellte Phaeton auch drei zukunftsweisende Technologien vor, die durch die Phaeton Blockchain ermöglicht wurden. Zunächst ist da das Phaeton Identity Management System, das personenbezogene Daten auf Knoten speichert, die von interplanetarischen Dateisystemen unterstützt werden. Bei dieser Technologie wird ein Drei-Protokoll-Ansatz für die Identitätsverwaltung verwendet. Die Protokolle, nämlich die überprüfbaren Personendaten, die dezentralisierten Identifier und die des Distributed-Ledger-Protokolle, geben den Nutzern volle Kontrolle über ihre Daten und bieten ein sicheres, schnelles und einheitliches Managementsystem für persönliche Daten.

"Mit dieser Technologie haben wir die Probleme mit dem Datenschutz und der Dezentralisierung von Informationen gelöst, mit denen Behörden auf der ganzen Welt derzeit zu kämpfen haben. Mit dem Phaeton Identity Management System können Regierungen und andere Behörden eine einzige Datenbank nutzen, die sicher und nicht manipulierbar ist. Bei diesem System müssen Nutzer keine persönlichen Daten preisgeben. Diese Technologie ist einfach zu nutzen und funktioniert auf allen mobilen Endgeräten. Nutzer können sich nun auf einzigartige Weise identifizieren und haben die volle Kontrolle über die Nutzung ihrer Daten", so der Betriebsleiter Damian Robson.

Der Phaeton Artemis Node ist eine Anwendung für das Staking von Kryptowährungen. Nutzer können damit ein passives Einkommen generieren. Shepherd erklärte weiter: "Die Phaeton Artemis Nodes sind vollständige Knoten mit einem Staking-Modell, das sich um die Validierung von Transaktionen, die Aufrechterhaltung eines Konsens-Algorithmus und ein delegiertes Proof-of-Stake-Protokoll kümmert."

"Die Knoten sind Phaeton Delegates, die ihre PHAE Coins, die Governance-Token der Phaeton Blockchain, einsetzen, Transaktionen validieren und mit zusätzlichen PHAE belohnt werden. Darüber hinaus gibt es weitere Funktionen der Artemis-Knoten, wie etwa die Datenerfassung. Damit können die Knotenanwendungen im Bereich Künstliche Intelligenz und Internet der Dinge finden", wie er abschließend sagte. 

"Die Entwicklung eines Protokolls mit passivem Einkommen ist aus dem Wunsch der Leute entstanden, ein zusätzliches Einkommen zu erzielen, nachdem der Corona-Ausbruch viele Leute den Job gekostet hat", wie der CEO Ron Forlee hinzufügte. "Und das ist noch nicht alles. Wir haben auch Lösungen im Immobilienbereich für die Leute entwickelt, die unsere greifbare NFT-Plattform nutzen, die ebenfalls auf der Phaeton Blockchain basiert. Wie Sie sehen können, ist die Phaeton Blockchain ein ganzes futuristisches Ökosystem mit unbegrenzten Möglichkeiten", wie er weiter erklärte. Mit der Side-Chain-Funktion hat das Unternehmen einen Immobilienmarktplatz geschaffen, auf dem Immobilienobjekte mit NFTs gehandelt und besessen werden können. Diese Sidechain-Transaktionen verringern den Verkehr auf der Haupt-Chain und damit auch den damit verbundenen Gasverbrauch. Darüber hinaus verfügt die Phaeton-Blockchain über einen eigenen Smart Contract zur Validierung und Abwicklung der NFT-Artikel.

Phaeton hat sein IEO an den Börsen Latoken und P2PB2B gestartet. Phaeton konnte in den ersten 24 Stunden nach dem Start über 1,5 Millionen US-Dollar aufbringen. Außerdem wird der Wert von Phaeton noch weiter steigen, wenn der Phaeton-Coin im Dezember an den Kryptowährungsbörsen zu einem Kurs von 10 US-Dollar notiert wird. Berücksichtigt man alle Vermögenswerte, könnte Phaeton einen Wert von über 50 Milliarden US-Dollar oder mehr erreichen. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen mit der Investor Research Corporation zusammen und will bis Dezember 2021 an einer großen Börse notiert sein.

Treten Sie der Phaeton-Community auf Telegram bei: https://t.me/joinchat/bXDLcx5MKYwwNjg9

Besuchen sie die Webseite: phaeton.io

PS: Die erste Runde läuft noch. Holen Sie sich jetzt ein paar PHAE

P2pb2b: https://p2pb2b.io/token-sale/302/

Latoken: https://latoken.com/ieo/PHAE

Dies ist eine gesponserte Pressemitteilung Cointelegraph übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für jedwede Inhalte, Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Leser sollten ihre eigene Recherche tun, bevor sie jegliche Handlungen bezüglich des Unternehmens vornehmen. Cointelegraph ist weder direkt noch indirekt für entstandene Schäden oder Verluste verantwortlich, gleichsam besteht keinerlei Haftung für Schädigungen, die durch die in den Pressemitteilungen beworbenen Produkte, Dienstleistungen oder Inhalte entstehen.

Auch interessant

Bitpanda erhält BaFin-Lizenz für Kryptoverwahrgeschäft

Veronika Rinecker
2022-11-22T09:00:00+01:00

Experten teilen mit: Was sind die Ursachen für den aktuellen Krypto-Winter? – Teil 1

Veronika Rinecker
2022-09-20T18:15:00+02:00

Studie: Strommix der Mining-Branche setzt zu 56 % auf erneuerbare Energien

Brian Quarmby
2021-07-02T13:36:00+02:00

Northern Data bekommt 33.000 ASIC-Miner durch Bitfield-Übernahme

Inigo Vaca
2021-09-28T21:53:50+02:00

Cardano-Stablecoin Ardana nimmt 10 Mio. US-Dollar Investitionskapital ein

Zhiyuan Sun
2021-10-30T13:15:00+02:00

Mining-Unternehmen Hut 8 erreicht 5.000 Bitcoin für Firmenreserven

Zhiyuan Sun
2021-11-12T03:37:01+01:00

Auf Twitter folgen