Soft Fork-Nachrichten

Eine Soft Fork ist eine Modifikation, die im Quellcode einer Kryptowährung vorgenommen wird, die nicht zur Unterteilung der Blockchain führt, wie es bei einer Hard Fork der Fall ist. Nach einer Soft Fork werden nur die vorherigen Transaktionen und Blocke ungültig. Wenn Benutzer jedoch nicht möchten, dass sie nicht das gesamte System aktualisiert wird, weil alte Knoten weiterhin funktionieren, müssen sie das auch nicht. Es gibt zwei Arten von Soft Forks, wie zum Beispiel eine Miner-aktivierte Soft Fork (Miner-activated Soft Fork - MASF), was bedeutet, dass die neuen Regeln akzeptiert werden, wenn die Mehrheit der Miner ein Upgrade durchführt, und eine Benutzer-aktivierte Soft Fork (User-activated Soft Fork - UASF), wenn das Aktualisierung der neuen Regeln ohne die Unterstützung der Miner geschieht. Das kürzlich durchgeführte Protokoll-Upgrade bei Bitcoin ist ein großartiges Beispiel für eine Soft Fork. Eines der beliebtesten Beispiele ist die Ethereum Soft Fork, die alle Transaktionen, die von einem Hacker gemacht wurden, zurückgesetzt hat, um das Geld zurückzubekommen.
Altcoin Watch
Das ADA/USD-Paar klettert weiterhin überverkauften Bereich. Das bedeutet, es könnte zu einer Korrektur kommen.
Cardano-Kurs kurz vor 3 US-Dollar: Moglicher Rückgang um 40 Prozent
Yashu Gola
2021-08-23T23:30:52+02:00
14985
Nachricht
Der CEO von Reserve glaubt, dass Zentralbanken werden ihre Währung tokenisieren, aber Unternehmen würden Stablecoin-Dienste aufgrund des Datenschutzes nutzen.
Reserve-CEO prognostiziert: Zentralbanken werden Währungen tokenisieren
Max Boddy
2019-05-16T01:14:52+02:00
1370
Nachricht
Ein Blockstream-Mitbegründer präsentiert ein neues Bitcoin-Skalierungskonzept, das keine Hard Fork benötigt.
Laut Blockstream-Mitbegründer kann Bitcoins Blockgröße ohne Hard Fork erweitert werden
Helen Partz
2018-10-07T09:57:00+02:00
905

Auf Twitter folgen