IOTA Wallets

IOTA Wallets

IOTA ist eine der solidesten Plattformen mit einer Marktkapitalisierung von über 1 Milliarde US-Dollar. Für IOTA-Investoren und -Anwender ist die Verwendung einer sicheren Wallet bei weitem das Wichtigste, worauf sie achten müssen.

Wallets für IOTA

Es gibt zwei Arten von Wallets für IOTA, in denen man diese aufbewahren kann: Online- und Offline-Wallet. Eine Online-Wallet ist die unsicherste. Das bedeutet, dass der Benutzer nur über einen Internetbrowser auf seine Coins zugreifen kann. Obwohl diese Wallets nicht so sicher sind wie Offline-Alternativen, können Sie Geld damit schnell versenden. Es ist wichtig, für den Fall eines Hackangriffs nur einen geringen Geldbetrag auf den Web-Wallets zu haben.

Es gibt Mobile-Wallets, Desktop-Wallets, Paperwallets und Hardware-Wallets.

Eine Mobile-Wallet ist eine Geldbörse, in der Sie Ihre Coins auf Ihrem Mobilgerät aufbewahren können.

Für die Desktop-Wallet müssen Sie die Geldbörse auf Ihren Computer oder Ihr Laptop herunterladen und können damit anschließend Ihre Coins offline aufbewahren.

In Hardware-Wallets werden Coins in einem physischen Hardwaregerät offline aufbewahrt. Sie sind also mit einem Server verbunden, wenn Sie ihn an das Gerät anschließen.

Desktop-Wallet

Desktop-Wallet

Die IOTA Trinity Desktop Wallet (Betaversion) gibt es für Windows, MAC OS und Lunux und wurde im August 2018 veröffentlicht. Eine sichere Seed-Speicherung mit starker Verschlüsselung und Zwei-Faktor-Authentifizierung trägt zum Schutz der Daten bei. Schnelle Überweisungen und automatische Abwicklung machen Transaktionen ganz einfach und bequem. Außerdem zeigt Trinity Neuigkeiten aus dem Markt und alle wichtige Veränderungen an.

WICHTIG! Windows, als das meistverbreitete Betriebssystem, hat das höchste Infektionsrisiko. Die meisten Schädlinge, die aktuell im Umlauf sind, sind für Windows-Betriebssysteme ausgelegt. Das deckt sich mit der Absicht der Malware-Entwickler, möglichst viele Rechner zu erreichen - diese Möglichkeit ist bei Viren für Windows eindeutig am größten. Windows-Nutzer sollten daher unbedingt auf einen guten Virenschutz setzen. MAC OS und Linux stellen im Vergleich nur wenig lohnende Angriffsziele dar. Als besonders sicher gelten Linux-Systeme - für Linux-Systeme gibt es praktisch keine Viren.

Mobile-Wallet

Mit Trinity Mobile (für Android und iOS) wird auch das Smartphone zur Wallet.

Nelium Wallet: Diese Wallet ist nur für den Gebrauch auf dem Smartphone vorgesehen, sodass es sowohl eine Android- als auch eine IOS-Version geben wird. Der Seed wird nur auf dem genutzten Endgerät gespeichert und wird nicht an Drittparteien weitergegeben. Leider ist noch kein genaues Datum bekannt, wann diese Wallet offiziell auf den Markt kommt.

Hardware-Wallet

Die professionelle Alternative sind Hardware-Wallets wie der Ledger Nano S. Sie bieten maximale Sicherheit, da der Private Schlüssel in der Hardware gespeichert ist und nach außen nicht aufscheint. Außerdem bieten sie effektivem Schutz vor beispielsweise Trojaner-Angriffen. Die Konfiguration erfolgt per Browser.

Hardware-Wallets sind aber nicht billig. Der Ledger Nano S  kostet fast 60 Euro.

Paperwallet

Paperwallets sind eine sichere Methode, den IOTA-Seed zu "speichern", ohne dabei Angriffen durch Dritte ausgesetzt zu sein. Der Vorteil von Paperwallets liegt auf der Hand und ist vor allem sicherheitstechnischer Natur: Ein Dokument kann nicht über das Internet ausgelesen werden. Angreifer, die sich auf einem Gerät umschauen, werden dort nichts finden, da Sie Ihre Daten auf der Paperwallet lagern.

Eine Paperwallet lässt sich ganz einfach erstellen, mit der IOTA Desktop Wallet.

Wie kann man eine IOTA-Wallet einrichten?

Wie kann man eine IOTA-Wallet einrichten?

  1. Laden Sie die IOTA-Wallet herunter und installieren Sie sie. Diese finden Sie auf Github. Nehmen Sie die setup.exe (aktuell „IOTA.Wallet.Setup.2.5.7.exe“) unter „Latest release“.

  2. Starten Sie den Installer. Wenn Sie nur IOTA speichern und später senden und empfangen wollen, reicht die Option "Light Node" vollkommen aus. Verbinden Sie sich mit einem Server (zum Beispiel service.iotasupport.com).

  3. Machen Sie den Seed. Das ist eine Code-Kombination, die Ihnen den Zugang zur Wallet ermöglicht. Ein Seed besteht aus 81 Zeichen (lateinische Großbuchstaben und der Zahl 9). Sie müssen Ihren Seed sicher aufbewahren und sollten ihn an niemanden weitergeben. Nutzen Sie auch keine Online-Generatoren für Seeds.

  4. Loggen Sie sich mit Ihrem Namen ein. Wenn Sie IOTAs von jemandem erhalten möchten, drücken Sie auf "Receive", generieren Sie Ihre Empfängeradresse, drücken Sie auf “Attach to Tangle” und geben Sie diese Adresse an jemanden weiter, von dem Sie Geld erhalten möchten.