Chinesische Regierung arbeitet mit Tencent an neuer Blockchain-Sicherheitsallianz

Chinesische Beamte arbeiten mit dem Technologieriesen Tencent an der Gründung einer neuen China Blockchain-Sicherheitsallianz.. Das geht aus einem Bericht von ChinaNews vom 21. Juni hervor.

Die neue Allianz, die das Ziel hat, die Sicherheit in der Blockchain-Industrie zu fördern, wurde gestern auf dem China Blockchain Security Forum in Peking angekündigt, das von der China Technology Market Association (CTMA), die von der Regierung unterstützt wird, veranstaltet wurde.

Laut ChinaNews wird die Allianz aus der Sicherheitsabteilung von Tencent, CTMA, dem China Blockchain Application Research Center und 20 weiteren öffentlichen und privaten Institutionen bestehen. Darunter auch Regierungsberatungsstellen, Netzwerksicherheitsfirmen und Blockchain-bezogene Organisationen.

Es wird davon ausgegangen, dass das Bündnis darauf hinarbeiten wird, langfristige Mechanismen für die sichere Entwicklung des Blockchain-Ökosystems des Landes zu schaffen und gegen illegale Aktivitäten im Blockchain-Bereich, einschließlich Pyramiden-Systeme und Betrügereien, hart vorzugehen.

ChinaNews erklärt, dass die Konferenz in Peking vor dem Hintergrund einer steigenden Zahl von Blockchain- und Krypto-Verbrechen im Land stattfand. Insbesondere ging es hierbei um ein kürzlich vermutetes Krypto-Pyramiden-System, das angeblich über 13.000 Investoren um umgerechnet etwa 11,15 Mio. Euro betrogen haben soll, was diesen April zu vier Verhaftungen in der nordwestlichen Stadt Xi'an führte.

Wie ein ausführlicher Cointelegraph-Bericht Anfang des Monats darlegte, steht Blockchain in China dennoch im Vordergrund seiner technologischen Innovationspolitik, obwohl es eine harte Linie gegen Kryptowährungen fährt.

Im jüngsten hochkarätigen Fall hat Chinas Präsident Xi Jinping Blockchain als Beispiel für eine "neue Generation" von Technologien genannt, die "Durchbrüche" bei der "Rekonstruktion der globalen Innovationskarte und der Umgestaltung der globalen Wirtschaftsstruktur" beschleunigen. 

Die chinesische Zentralbank hat vor Kurzem ein Blockchain-System zur Digitalisierung von Papierschecks entwickelt. Ant International - der Betreiber des chinesischen Zahlungsnetzes Alipay hat ebenfalls Anfang des Monats "definitive Vereinbarungen" getroffen, in deren Rahmen umgerechnet 12 Milliarden Euro für Investitionen in Blockchain, Sicherheit und damit verbundene technologische Innovationen gewährleistet werden sollen.