Pressemitteilung
Own this piece of crypto history

Collect this article as NFT

14. November 2022. Die global anerkannte Kryptowährungsbörse Bitget gibt bekannt, dass sie einen Gründerfonds im Wert von 5 Millionen US-Dollar eingerichtet hat, um denjenigen Affiliates, Influencer und professionellen Tradern zu helfen, die durch den Zusammenbruch von FTX in Not geraten sind.

Der Markt hat den Kollaps von FTX innerhalb einer Woche miterlebt. Schlimmer noch – die Börse gab bekannt, dass ihre Wallet gehackt wurde, nachdem sie in den USA Konkursschutz beantragt hatte. Die verbleibenden Mittel des Unternehmens wurden vollständig aufgebraucht. Und niemand gewinnt bei diesem Chaos, denn es schadet der gesamten Branche.

Aufgrund des breiten Spektrums an Business-Angeboten hat der Niedergang von FTX unweigerlich große Auswirkungen auf die gesamte Web3-Branche, und die Nutzer der Plattform sind von dieser Krise am stärksten betroffen. Der Erfolg von FTX in der Vergangenheit ist auch den herausragenden Talenten und Mitwirkenden auf der Plattform zu verdanken, darunter Influencer, Affiliates und professionelle Trader. Sie sind jedoch auch diejenigen, die in diesem Chaos besonders stark betroffen sind, da ein großer Teil ihres Vermögens auf der Plattform gebunden war.

Als eine führende und zuverlässige Kryptowährungsbörse ist Bitget stets bestrebt, ein gesundes Umfeld für Macher zu bieten, um eine bessere Version der Kryptowelt zu entwickeln. Im Einklang mit dieser Vision hat Bitget einen 5 Millionen USD Gründerfonds eingerichtet, um Affiliates, Influencer und professionelle Trader zu unterstützen, die unter dem FTX Vorfall zu leiden hatten. Diese Affiliates können mit den erforderlichen Nachweisen eine finanzielle Unterstützung aus dem Gründerfonds beantragen. Weitere Einzelheiten zu den Antragskriterien und den damit verbundenen Bedingungen finden Sie in unserer Ankündigung 

Gracy Chen, Geschäftsführerin von Bitget, teilt auf Twitter mit:

"Wir haben einen 5-Millionen-USD-"Gründerfonds" eingerichtet, um den unschuldigen Opfern mit verschiedenen Maßnahmen zu helfen. Außerdem möchten wir diese Initiative ergreifen, um eine Botschaft an den verunsicherten Markt zu richten: Bitget und viele andere aktive Gründer arbeiten immer noch hart daran, die Kryptowelt zu kultivieren. In dieser dunklen Zeit sollten wir unsere Kräfte bündeln, uns gegenseitig helfen und auf ein besseres Morgen warten."

Über Bitget

Bitget wurde 2018 gegründet und ist eine der fünf weltweit führenden Kryptowährungsbörsen mit innovativen Produkten und Social-Trading-Diensten als Hauptmerkmale. Derzeit bedient Bitget über 8 Millionen Nutzer in mehr als 100 Ländern weltweit.

Die Börse ist bestrebt, den Nutzern sichere Handelslösungen aus einer Hand zu bieten und zielt darauf ab, die Akzeptanz von Kryptowährungen durch die Zusammenarbeit mit namhaften Partnern zu erhöhen, darunter die argentinische Fußballlegende Lionel Messi und der italienische Spitzenfußballverein Juventus. Bitget ist der offizielle Krypto-Partner von PGL Major und der führenden Esports-Organisation Team Spirit.

Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an:

sylvia.huang.yq@bitget.com

rachel.cheung@bitget.com

Dies ist eine gesponserte Pressemitteilung Cointelegraph übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für jedwede Inhalte, Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Leser sollten ihre eigene Recherche tun, bevor sie jegliche Handlungen bezüglich des Unternehmens vornehmen. Cointelegraph ist weder direkt noch indirekt für entstandene Schäden oder Verluste verantwortlich, gleichsam besteht keinerlei Haftung für Schädigungen, die durch die in den Pressemitteilungen beworbenen Produkte, Dienstleistungen oder Inhalte entstehen.

Auch interessant

Erneute "Inflationsspitze" in den USA? – Fünf wichtige Dinge bei Bitcoin (BTC) diese Woche

William Suberg
2023-01-04T09:05:00+01:00

Experten teilen mit: Was sind die Ursachen für den aktuellen Krypto-Winter? – Teil 1

Veronika Rinecker
2022-09-20T18:15:00+02:00

Krypto-Kriegshilfe – Ukraine sammelt 54 Mio. US-Dollar über Bitcoin & Co. ein

Brayden Lindrea
2022-08-18T16:50:00+02:00

Vereinigte Arabische Emirate eröffnen Wirtschaftsministerium im Metaverse

Luke Huigsloot
2022-09-29T15:50:00+02:00

Blockchain.com erhält regulatorische Genehmigung von Singapur

Luke Huigsloot
2022-10-13T16:30:00+02:00

Blockchain.com schließt Partnerschaft mit Visa: Krypto-Debitkarte geplant

Luke Huigsloot
2022-10-27T16:00:00+02:00

Auf Twitter folgen