Pressemitteilung

Das Internet ist voll mit redundanten Informationen. Man kann sich auf immer einfachere Weise kostenloses Wissen beschaffen. Aber nur wenige Leute filtern das Wissen, obwohl der Austausch von hochwertigem Wissen immer wichtiger wird. Hochwertiges Wissen ist für die Öffentlichkeit oft nicht frei zugänglich. Wie können wir also zu diesem kommen? Eine direkte und effektive Methode ist es, dafür zu bezahlen.

Disciplina verwendet Token, um Wissensvermittler dazu zu motivieren, eine Community aufzubauen und eine Anhängerschaft zu versammeln. Disciplina will auch Smart Contracts verwenden, um faire Preise für diejenigen zu gewährleisten, die Wissen kaufen.

Unser Token bringt Wissensvermittler und ihre Fans zusammen. Wenn die Fans Token besitzen, repräsentiert das auch ihr Vertrauen in die Wissensvermittler sowie ihre Zahlungsbereitschaft.

Bildung

Überall auf der Welt streben junge Menschen eine höhere Bildung an. Damit wollen sie einen Job bei bekannten Unternehmen wie Google bekommen. Dieses Konzept ist heute jedoch nicht mehr zeitgemäß. Traditionelle Haltungen müssen sich ändern.

Prominente Wirtschaftsvertreter fragen sich, "ob sich ein Hochschulabschluss wirklich lohnt". So behauptet beispielsweise der Apple-CEO Tim Cook, dass die meisten Bildungseinrichtungen ihren Studenten nicht die Fähigkeiten vermitteln, die in den aktuellen Geschäftsbereichen gefordert werden. Immer mehr Top-Unternehmen stellt jetzt Mitarbeiter auf Grundlage ihrer Fähigkeiten ein. Die wichtigsten Einstellungskriterien sind qualitativ hochwertige Arbeit und die Einhaltung von Terminen. Diese Qualitäten hängen in erster Linie von den Qualifikationen, Kenntnissen und Fähigkeiten der Kandidaten ab und nicht von ihren Diplomen.

Die Projektspezialisten von LinkedIn haben nachgeforscht und eine Liste mit Positionen erstellt, für die Kandidaten ohne Hochschulbildung bevorzugt werden. Darunter sind etwa Stellen aus den Bereichen Technik und Marketing.

Immer mehr Leute machen Weiterbildungen, um ihre Qualifikation zu verbessern.

Die Hauptaufgabe des Projekts Disciplina ist es, eine universelle DLT-Lösung zu schaffen, mit der Leute Informationen erstellen und speichern sowie ein einheitliches Register der Fähigkeiten und akademischen Leistungen einer Person führen können, um eine Gesamtbewertung zu erstellen. Disciplina bietet eine Sharing-Plattform mit nicht fungiblen Token, die einen Wert schaffen, wenn sie im Umlauf sind.

Das ultimative Ziel für die Zukunft wäre die Etablierung eines neuen Bildungsmodells, mit dem eine qualitativ hochwertige Ausbildung junger Fachkräfte umgesetzt werden kann. Das ist besonders angesichts der fortschreitenden Automatisierung wichtig, wo wir in den kommenden Jahren damit rechnen müssen, dass mindestens ein Viertel der Arbeitsplätze potenziell verdrängt werden.

Eilmeldungen

Eilmeldungen sind in vielen Bereichen sehr wichtig. Informationen können sich auf den Aktien- und Token-Kurs eines Unternehmens auswirken. Viele Trader verfolgen aktuelle Nachrichten in ihren jeweiligen Bereichen sehr genau.

Wer zuerst wichtige Informationen bekommt, kann die Führung übernehmen. Auf der Plattform von Disciplina können alle Nutzer Eilmeldungen veröffentlichen, und nicht nur Leute aus der Medienbranche. Das können auch wichtige Persönlichkeiten eines bestimmten Bereichs oder eines bestimmten Unternehmens tun. Mit dem DAO-Mechanismus, der von Disciplina entwickelt wurde, können Nutzer die Bedeutung von Eilmeldungen bewerten. Nutzer, die den DSCPL-Token besitzen, haben ein Stimmrecht. Die Anzahl der Stimmen repräsentiert die Glaubwürdigkeit der Information und die Bereitschaft der Benutzer, dafür zu bezahlen. Das zeigt auch, wie stark die Information sich potenziell verbreiten könnte.

Disciplina und DAO

Disciplina will das DAO-Anreizmodell anwenden, um den Informationsaustausch auf der ganzen Welt zu fördern. Darüber hinaus werden NFTs als Voucher verwendet, um Daten und Bildungsaufzeichnungen zu erhalten. Damit kann man auch Informationen und Materialien auf einer dezentralen Plattform speichern.

Die angebotenen Dienstleistungen umfassen etwa Wissensaustausch, Bildung und ein einheitliches Register der Fähigkeiten und akademischen Leistungen einer Person.

In der modernen Gesellschaft sind Informationen das wichtigste Gut, und wertvolle Informationen können ungeahnte Vorteile bringen. Wenn man Informationen mit den besten Influencern auf der Plattform teilt, so hofft das Team, könnte man einen freien Informations- und Transaktionsfluss durch Token-Anreize erreichen.

DAO und Motivation

Nur Teilnehmer, die bestimmte Kriterien erfüllen und sich als hochwertige Autoren qualifizieren, können Daten auf der Disciplina-Plattform veröffentlichen. Diese Autoren müssen DSCP-Token besitzen und müssen von anderen Teilnehmern Unterstützung in Form von Stimmen erhalten.

Über die Plattform Disciplina kann man Informationen erstellen und speichern. Sie zeichnet auch alle ihre Leistungen elektronisch auf und garantiert außerdem Konsistenz und Zuverlässigkeit.

Außerdem bietet das System Schülern die Möglichkeit, zu analysieren, welche Fähigkeiten erforderlich sind, um einen Job zu bekommen, und einen Bildungsplan zu erstellen. Dieser ist dann auf die Position zugeschnitten und hilft dabei, die entsprechenden Stärken zu erwerben. Mit einem einheitlichen System können Arbeitgeber und Recruiter die Profile von Kandidaten schneller und effizienter überprüfen. Das spart in beträchtlichem Umfang Unternehmensressourcen. Disciplina ist eine Open-Source-Blockchain, die für jeden verfügbar ist.

Das Disciplilna-Projektteam nutzt keine anderen Blockchains, sondern hat ein eigenes Produkt entwickelt.

Aufgrund der vertraulichen Informationen auf der Blockchain, wie etwa persönliche Daten, Bewertungen und Testergebnisse, sind bestehende Lösungen, wie etwa Ethereum inakzeptabel. Denn dort sind die Transaktionen öffentlich zugänglich. Private Blockchains, wie etwa Hyperledger, bieten keine richtige Transparenz der gespeicherten Daten.

Disciplina bietet eine zuverlässige Methode zur Speicherung von Informationen und macht die Interaktion zwischen Bildung und Einstellung von Teilnehmern effizienter. Potenzielle Studenten können eine Bildungseinrichtung genauer auswählen. Dabei stehen die glaubwürdigen Bewertungen und Rezensionen im Vordergrund. Sie können sich ein klares Karriereziel setzen und den Ausbildungsprozess darauf ausrichten, dieses zu erreichen.

Anwendung von NFTs

Auf der Disciplina-Plattform können NFTs für alles ausgestellt werden. Das hat offline eine physische Bedeutung, wie etwa für Copyrights, Tickets, wichtige Dokumente. Der Herausgeber kann wählen, ob er einen NFT generieren möchte oder nicht.

Autoren können Disciplina als erste Publikationsplattform für den Verkauf von geistigen Eigentumsrechten verwenden. Von da an erzeugt jedes Datenstück einen NFT. Nach Erhalt des Copyrights kann der Benutzer frei wählen, ob er es veröffentlichen möchte oder nicht.

Bildungskurse erzeugen einen NFT als Abschlusszertifikat für Online- und Offline-Kurse. Tickets können eingereicht werden und sie verlieren ihren Wert, sobald sie verwendet werden.

Wichtige Informationen können von bekannten Meinungsführern und Medien veröffentlicht werden und Nutzer können sofort Informationen kaufen.

Die Disciplina-Plattform berechnet 0,5 Prozent an Transaktionsgebühren.

Webseite: https://disciplina.io

Telegram: https://t.me/disciplinachain

Dies ist eine gesponserte Pressemitteilung Cointelegraph übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für jedwede Inhalte, Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Leser sollten ihre eigene Recherche tun, bevor sie jegliche Handlungen bezüglich des Unternehmens vornehmen. Cointelegraph ist weder direkt noch indirekt für entstandene Schäden oder Verluste verantwortlich, gleichsam besteht keinerlei Haftung für Schädigungen, die durch die in den Pressemitteilungen beworbenen Produkte, Dienstleistungen oder Inhalte entstehen.

Auch interessant

6 Fragen an Daniel Diemers, Fintech-Investor und Mitgründer der SNGLR Group

Veronika Rinecker
2022-10-28T10:00:00+02:00

Experten teilen mit: Was sind die Ursachen für den aktuellen Krypto-Winter? – Teil 1

Veronika Rinecker
2022-09-20T18:15:00+02:00

Studie: Strommix der Mining-Branche setzt zu 56 % auf erneuerbare Energien

Brian Quarmby
2021-07-02T13:36:00+02:00

Northern Data bekommt 33.000 ASIC-Miner durch Bitfield-Übernahme

Inigo Vaca
2021-09-28T21:53:50+02:00

Cardano-Stablecoin Ardana nimmt 10 Mio. US-Dollar Investitionskapital ein

Zhiyuan Sun
2021-10-30T13:15:00+02:00

Mining-Unternehmen Hut 8 erreicht 5.000 Bitcoin für Firmenreserven

Zhiyuan Sun
2021-11-12T03:37:01+01:00

Auf Twitter folgen