50 Cent verdient Millionen mit Album-Verkauf in Bitcoin

Curtis "50 Cent" Jackson hat sehr viel Geld verdient, weil er schon früh an Bitcoin geglaubt hat, wie TZM.com am Dienstag berichtet hat. Nachdem er vor 4 Jahren der Kryptowährung eine Chance gegeben hat, erntet er laut aktuellem Kurs nun die Früchte davon, die sich auf 5,6 Mio. Euro belaufen.

50 Cent war der erste Rapper, der Bitcoin als Zahlungsmittel für sein fünftes Album "Animal Ambition" aus dem Jahr 2014 akzeptiert hat. Der Preis lag bei 4,42 Euro pro Exemplar, was im Jahr 2014 0,0088 BTC entsprochen hat. Damit hat das "Geld-Genie" etwa 700 Bitcoins verdient, die in dem selben Jahr noch über 321.000 Euro wert waren.

Der Rapper hat Berichten zufolge seine Bitcoins bis 2018 jahrelang behalten, ohne sie zu verkaufen. In dieser Zeit hat die Kryptowährung stark an Wert gewonnen - der aktuelle Preis liegt bei etwa 8.000 Euro, so dass Jacksons 700 Coins nun über 5,6 Mio. Euro wert sind.

50 Cent hat diese Nachricht über sein erfolgreiches "Hodling" auf Twitter bestätigt:

Er hat sich auch bei Instagram zu Wort gemeldet: "Nicht schlecht für einen Jungen aus South Side, ich bin so stolz auf mich" er merkte auch an, dass er vergessen hatte, dass er Bitcoins überhaupt besaß.

TMZ behauptet, dass 50 Cent es sich zweimal überlegen würde, ob er jetzt schon verkauft. Da der Kryptowährungsmarkt insgesamt über die letzten Monate bedeutend gesunken ist, könnte es besser für 50 Cent sein, noch abzuwarten, wenn er es sich leisten kann.

  • Folgen Sie uns auf: