Binance denotiert Handelspaare: Tokens aus Launchpad darunter

Die große Kryptowährungsbörse Binance hat am 30. September bekanntgegeben, dass sie dreißig Handelspaaren denotieren würde. 

Interessanterweise handelt es sich bei sechs dieser Handelspaare um Token, die auf der Initial-Exchange-Offering-Plattform Binance Launchpad herausgebracht wurden, nämlich BitTorrent (BTT), Elrond (ERD), Harmony (ONE) und WINk (WIN).

Vollständige Liste der denotierten Handelspaare

Nicht alle Handelspaare, die an der Börse denotiert wurden, sind Binance Launchpad-Token. Immerhin sind das dennoch 20 Prozent. Hier die vollständige Liste:

"ANKR/PAX, ANKR/TUSD, ANKR/USDC, BCPT/PAX, BCPT/TUSD, BCPT/USDC, BTT/BTC, DENT/BTC, DOGE/PAX, DOGE/USDC, ERD/PAX, ERD/USDC, FTM/PAX, FTM/TUSD, FUEL/ETH, GTO/PAX, GTO/TUSD, GTO/USDC, LUN/ETH, NCASH/BNB, NPXS/BTC, ONE/PAX, ONE/TUSD, PHB/PAX, PHB/USDC, TFUEL/PAX, TFUEL/TUSD, TFUEL/USDC, WAVES/PAX, WIN/BTC."

Binance behauptete, dass die Paare denotiert wurden, um "die Liquidität und den Handel für die Benutzer zu verbessern". Die Handelspaare, seien "auf Wunsch der meisten Projektteams " ausgewählt worden.

Wie Cointelegraph am 27. September berichtete, behauptete Binance, die Börse habe die britische Staatsanwaltschaft bei der Ermittlung in einem Online-Betrug unterstützt, bei dem es um über 51 Mio. US-Dollar ging.