Blockchain-Startup ermöglicht Litecoin Transaktionen via Telegram Messenger

Litecoin (LTC) sind jetzt über die verschlüsselte Messenger-App Telegram verfügbar, wie der Litecoin-Gründer Charlie Lee heute, 9. August, twitterte.

Die neue Litecoin-Funktion Lite.im wurde vom Blockchain-Startup Zulu Republic entwickelt. Das Unternehmen mit Sitz in Zug, Schweiz, entwickelt dezentrale Anwendungen (DApps) und "ist ein Ökosystem digitaler Plattformen, das auf der Blockchain Ethereum (ETH) basiert".

Laut einem Zulu-Blog-Beitrag ermöglicht die neue Litecoin-Funktion Benutzern die Verwendung von Litecoin-Diensten mit Textabfragen über Zulus Backend-LTC-API-System. Zulu betonte, dass private Schlüsseldaten nicht von der Firma verwaltet und stattdessen mit RSA-Verschlüsselung und dem privaten Passwort des Benutzers gesichert werden.

In der Ankündigung sagte Zulu, dass Lite.im zuerst in der Telegram Messenger App, "der sicherste  Messenger der Welt", eingeführt wird, und fügte hinzu, dass die App Datenschutz bietet, der "standardmäßig integriert" ist. Lite.im wird es Benutzern Ermöglichen, Befehle zu senden, um ihr aktuelles LTC-Guthaben zu überprüfen und LTC an eine Wallet oder eine E-Mail-Adresse zu senden.

Zukünftig sollen LTC-Transaktionen via SMS eingeführt werden, um Kunden mit schlechter Internetverbindung den Betrieb der Litecoin-Blockchain zu ermöglichen. Das Startup sagt, dass von den 64 Prozent der Weltbevölkerung, die ein Mobiltelefon besitzen, nur 33 Prozent ein Smartphone mit Internetverbindung haben.

Zulu betonte die dezentrale Natur des kommenden Features und sagte, dass es auf Länder abziele, in denen "Internetkonnektivität knapp ist, wo das Web von autokratischen Regimen zensiert wird und große Teile der Bevölkerung durch das konventionelle Finanzsystem marginalisiert werden."

Die Anweisung sagt auch, dass Benutzer in der Lage sein werden, Litecoin an diejenigen zu senden, die noch keine Litecoin-Wallet haben, oder an diejenigen, deren Wallet-Adresse Sie nicht kennen, auch wenn der Empfänger keine Ahnung hat, wie man Kryptowährung verwendet.

Litecoin ist derzeit die siebtgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung und ein Open-Source-Projekt, das im Jahr 2017 veröffentlicht wurde. Die Grundidee der digitalen Währung besteht darin, schnellere und günstigere Transaktionen als die der großen Kryptowährung Bitcoin (BTC) bereitzustellen. LTC wird zum Zeitpunkt der Drucklegung rund 55 Euro gehandelt, nachdem es laut Cointelegraphs Litecoin-Preisindex im Dezember 2017 sein Allzeithoch von 303 Euro erreicht hatte.