Blase, Ziege, Chicken McNuggets: Bitcoins, wie sie im TV gesehen werden

Nach dem für Bitcoin bahnbrechendem Jahr 2017 sind Kryptowährungen immer mehr in den Fokus des Mainstreams gerückt.

Nachrichtensendungen, Fernsehshows, Prominente und bekannte Sender konnten sich nicht einfach zurücklehnen, während sich virtuelle Währungen erschlossen, angeführt von Bitcoins spiralartigem Bull-Rennen, der sich im Dezember zugespitzt hat.

Als Bitcoin seinen Höchststand von 16.257 Euro erreichte, war es für einen seriösen Medienkonzern fast unmöglich, nicht darüber zu berichten. Aber dem erhabenen Hoch folgte eine tief greifende Korrektur, über die ebenso leidenschaftlich berichtet wurde.

Während die Neinsager sich freuten, versuchten und versuchen andere derzeit, Bitcoin, Blockchain-Technologie und Kryptowährungen zu verstehen.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass einige der weltweit beliebtesten TV- und Radioshows in den Krypto-Bereich eingetaucht sind.

Ihre Einschätzung und Erklärung von Bitcoin führt jedoch dazu, die Motive hinter der Botschaft zu hinterfragen, die an ein Millionenpublikum - wenn nicht sogar hundert Millionen - gesendet wird.

Ellens bizarre Version von Bitcoin

Ellen degeneres ist eine Komikerin - lassen Sie uns das von Anfang an klarstellen. Ihr Hauptprogramm, die Ellen Show, hat über 50 Emmy Awards gewonnen und ihr Youtube-Kanal ist unter den Top 20 der meist Abonnierten.

Sie wird von vielen geliebt und ihre Meinung zählt. Das ist vielleicht der Grund, warum ihr jüngstes Segment bezüglich Bitcoin, obwohl zugegebenermaßen augenzwinkernd, nicht viel dazu beigetragen hat, die herausragende Kryptowährung zu erklären.

Komödiantisch fasst sie die Gefühle vieler Menschen zusammen, die Schwierigkeiten damit hatten, sich mit dem, was Bitcoin ist, auseinanderzusetzen. CNBC fasste zusammen, dass sie sich über Leute lustig machte, die mit Bitcoin-Unterhaltungen zu tun hatten und sagte, dass die meisten nur so tun, als wüssten sie, wovon sie reden.

"Jeder redet über Bitcoin, niemand versteht es. Es ist wie eine Verschwörung in einem verwirrenden Film. Wenn du dir einen Film ansiehst und deine Freunde so tun, als wüsste sie, was vor sich geht und mit den Worten "ja, ich auch" mit einsteigst".

"Tu so, als ob Bitcoin eine Ziege ist. Jetzt ist es bezaubernd... du willst die Ziege hochheben, um sie zu streicheln. Aber du kannst es nicht, weil es nicht da ist, es existiert nicht, außer dort im Internet, genauso wie Bitcoin eine digitale Währung ist."

Während ihre Erklärung urkomisch ist - Sie können sich den Ausschnitt unten sehen - veranlasst dieser Beitrag einen Schritt zurück zu gehen und sich zu fragen, welche Art von Wahrnehmung die Mainstream-Medien rund um Kryptowährungen haben.

Es ist nicht verwunderlich, dass Komiker diese Linie, wie Ellen es mit ihrer Bitcoin-Ziege getan hat, mit Bitcoin einschlägt. Die Ziege ist süß, aber sie können nicht damit interagieren, weil es als ein Bild im Internet existiert.

Sie äußerte sich skeptisch zu Hardware-Wallets und sprach über den weltweiten Handel mit Bitcoin. Ihr Fazit war, dass sie lieber eine Babyziege als Bitcoin besitzen würde - effektiv distanzierte sie sich davon, Kryptowährungen zu besitzen.

John Oliver - satirische Einsichten

John Oliver, Last Week Tonight, ist bekannt für seine äußert skeptische Sicht auf das aktuelle Geschehen und bietet eine viel einfühlsamere, uneingeschränkte Kritik am Bitcoin-Phänomen.

Der scharfsinnige, intellektuelle Comedian behandelt das Thema der Kryptowährungen viel ernster und erklärt, was Bitcoin ist, wie es funktioniert, und listet Argumente dafür und dagegen auf.

Gemischt mit seinem üblichen Humor, bietet es eine interessante Sicht. Oliver sinniert in der Folge:

"Viele Leute glauben, dass das wirklich aufregende daran das Potenzial der innovativen Technologie ist, auf der sie basiert und Blockchain heißt."

Er fährt fort und hebt die Macht der Bitcoin-Blockchain hervor. Er bringt ein Beispiel einer Bitcoin-Transaktion im Vergleich zu einer traditionellen Transaktion an, die von einer traditionellen Bank durchgeführt wurde, deren Überprüfung einige Tage in Anspruch nehmen könnte.

Im Vergleich zu Ellens Segment ist Olivers Analyse viel informativer. Er stellt die Vor- und Nachteile von Kryptowährungen gut gegenüber - von konventionellen Firmen, die das Wort "Blockchain" verwenden, um den Wert ihrer Aktien zu erhöhen, bis hin zu der absurd langen Liste von Kryptowährungen, die Start-Up-Unternehmen durch Initial Coin Offerings erschaffen haben.

Natürlich bietet Oliver auch einen Crashkurs zu den gebräuchlichsten Wörtern der Krypto-Community, darunter HODL, FUD, MOON und Rekt.

Dogecoin wird wegen seines ursprünglichen Zwecks als Parodie-Kryptowährung erwähnt.

Für einen Lacher gut - aber nicht ganz objektiv

Als Entertainer haben sowohl Ellen als auch John Oliver ihre Fans das gegeben, wonach sie suchten. Möglichweise auf Kosten von Kryptowährungen

Während sie noch immer in den Kinderschuhen stecken, hatte der Markt aber auch schon seinen fairen Anteil an Wachstumsschmerzen in Form von Hackerangriffen, Betrug, Bull-Rennen und Marktkorrekturen.. Es ist jedoch leicht, alle negativen Aspekte hervorzuheben, wie es die meisten Nachrichtenagenturen getan haben.

Wie bei vielen Top-Kryptowährungen haben ihre Anwendungen die Finanzwelt erschüttert. Die User haben jetzt eine Reihe von virtuellen Währungen zur Hand, die den Bedarf an Devisen, Banküberweisungen und die damit verbunden Bürokratie beschleunigt haben.

Die Rhetorik, die von Leuten wie Degeneres und Oliver verbreitet wird, hat eine potenziell schädliche Konsequenz. Leute, die immer noch die Grundlagen von Blockchain lernen, werden aufgefordert, sich von der Branche fernzuhalten.

Diese Videos, die von Millionen gesehen werden, können die zukünftige Verwendung von Blockchain und Kryptowährungen möglicherweise ersticken, da die Menschen davon abgehalten werden, die sich entwickelnde Technologie zu unterstützen. Warum sollten sie ihre eigenen Nachforschungen anstellen, wenn diese Prominenten ihnen sagen, dass es am besten ist, davon Abstand zu halten.

Weitere Beispiele

Die Bitcoin-Berichterstattung über das vergangene Jahr hat viele Experten dazu veranlasst, Annahmen zu hinterfragen.

Während dieser Zeit haben viele andere Publikationen, Journalisten und Sender ihre eigenen Vorhersagen auf verschiedenen Plattformen gemacht.

Im August 2017 erklärte BBC Tech-Korrespondent Rory Cellan-Jones auf Twitter, dass Bitcoin in einer Blase war, was seine eigenen Meinungen in seinen eigenen Berichten Monate zuvor widerspiegelte.

Es gab mehr von dieser apathischen Rhetorik, zusammen mit Forderungen nach weiteren Regulierungen auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos dieses Jahr, wie Cointelegraph berichtete. Man muss dazu sagen, dass sich gut informierte Mitglieder der Krypto-Community gegen diese Ansichten wehrten und die oft voreingenommen Ansichten gegenüber dem Sektor hervorhoben.

Bitcoin spielt sogar in bekannten TV-Sitcoms wie Big Bang Theory eine Rolle, aber wie Motherboard-Auto Jordan Pearson sagt, kratzt die Episode nur an der Oberfläche und konzentriert sich massiv auf den volatilen Wert von Bitcoin - ein häufiger Trend in den meisten Berichterstattungen.

Für die Eingeweihten bietet Max Keiser seit der Gründung eingehende, aufschlussreiche Kommentare zu Bitcoin. Mit seinem Finanzhintergrund hat er sich immer auf die Marktseite konzentriert, ist nun aber mit den Grundlagen der Blockchain vertraut.

Diese Kommentatoren tun der Industrie Gerechtigkeit und ihre Bemühungen schaffen das richtige Umfeld für positive Entwicklungen in diesem Sektor. Während einige Medien von den Kryptowärhungswahn profitieren wollen, tragen andere ihren Teil dazu bei, das Wachstum dessen fortzusetzen, was sicher eine der größten Innovationen des 21. Jahrhunderts sein wird.