Kanada: Fintech-Start-up führt Bitcoin-Zahlungsfunktion ein

Das kanadische mobile Zahlungsunternehmen Glance Technologies Inc. unterstützt nun auch Bitcoin (BTC) als Zahlungsmethode. Das geht aus einer Pressemitteilung vom 29. November.

In der Pressemitteilung des Unternehmens heißt es, dass die neue Funktion namens "Pay With Bitcoin" es Benutzern ermöglicht, "ihre Krypto-Wallet mit ihrem Glance Pay-Konto zu verbinden und Glance Dollars dann mit Bitcoin zu kaufen". Die firmeneigene Währung kann Berichten zufolge dann bei Händlern ausgegeben werden, die das System von Glance für die Zahlungsannahme nutzen.

Wie es in der Pressemitteilung heißt, ermöglicht ihr firmeneigener Token als Zwischenwährung "blitzschnelle Zahlungen".

Desmond Griffin, der CEO von Glance Technologies, betonte in der Pressemitteilung, dass sich das Unternehmen auf die ständige Entwicklung der Zahlungsindustrie konzentriert, "um sicherzustellen, dass unsere Plattform eine Führungsrolle bei der Technologie einnimmt". Er fügte auch hinzu:

"Pay With Bitcoin ermöglicht es Glance-Nutzern, den Wert ihrer Krypto-Vermögenswerte für den täglichen Gebrauch zu heben und gleichzeitig eine neue, innovative Zahlungsmethode für Händler zu eröffnen."

Der große kanadische Schmuckhersteller und Einzelhändler Birks Group hat ebenfalls vor kurzem damit begonnen, Bitcoin über eine Partnerschaft mit dem US-Kryptozahlungsverarbeiter BitPay anzunehmen.

Anfang der Woche berichtete CT, dass der US-Bundesstaat Ohio bereit sei, als erster Staat Bitcoin für Steuerzahlungen zu akzeptieren - das soll Berichten zufolge ebenfalls über BitPay erfolgen. Die Option wird zunächst nur für Unternehmen verfügbar sein und schließlich auch für Privatleute zugänglich gemacht.

 Bitcoin liegt derzeit bei 3.777 Euro. Damit ist er innerhalb von 24 Stunden bis Redaktionsschluss nur unter einem Prozent gestiegen.