Kryptobörse Bittrex International veranstaltet erstes "Initial Exchange Offering"

Die Kryptobörse Bittrex veranstaltet seinen ersten Token-Verkauf auf Bittrex International, seiner digitale Börsenhandelsplattform auf Malta. Diesen Verkauf  bezeichnet sie als Initial Exchange Offering (IEO). Die Nachricht wurde in einer offiziellen Pressemitteilung am 11. März veröffentlicht.

Bittrex International, das einem EU-weiten und maltesischen Krypto-Regulierungsrahmen unterliegt, will sein IEO am Freitag, den 15. März, offiziell starten, wie es in der Pressemitteilung heißt. Bittrex-Nutzer können Bitcoin (BTC) verwenden, um "XRD"-Token zu kaufen, die vom internationalen Spieldaten-Blockchain-Projekt Raid entwickelt wurden.

Laut der Pressemitteilung sei Raid ein Projekt, das Spieler im Rahmen eines tokenisierten Ökosystems für die Bereitstellung von Daten belohnt. Dieses Ökosystem ist darauf ausgerichtet, das Marketing zu verbessern und das Geschäftswachstum zu steigern sowie weitere Verbesserungen für Spielefirmen zu fördern.

Der Bittrex-CEO und -Mitbegründer Bill Shihara hat erklärt, dass IEOs auf der Plattform es internationalen Token-Investoren ermöglichen würden, neue Blockchain-Projekte zu unterstützen und dabei "Gewissheit zu haben, dass sie von der in Malta regulierten Bittrex International stammen".

Bittrex hat das IEO detailliert beschrieben. Es endet mit dem Erreichen der Obergrenze von 17 Mrd. XRD (5,3 Mio. Euro).

Bittrex befindet sich derzeit weltweit unter den Top 50 der größten Kryptobörsen nach bereinigtem täglichen Handelsvolumen, und verzeichnete bei Redaktionsschluss Trades im Wert von rund 64 Mio. Euro über den Tag.

Der Vorstoß von Bittrex International in den Bereich des Token-Verkaufs folgt dem Beispiel der Token-Verkaufsplattform Launchpad von Binance, die im Januar den hochkarätigen - und extrem schnellen - Token-Verkauf für den BitTorrent-Token (BTT), der auf Tron basiert, veranstaltete. Der BTT-Verkauf brachte mit dem Verkauf von 50 Milliarden Token innerhalb von 15-18 Minuten umgerechnet rund 6,3 Mio. Euro ein.

Im Februar veranstaltete Launchpad einen ähnlich schnellen öffentlichen Token-Verkauf für das KI- und das Smart Contract-Projekt Fetch.AI.