Verseon startet Blockchain-basierte Wertpapierbörse

Das US-Pharmaunternehmen Verseon ist nun unter den medizinischen Organisationen, die mit Blockchain-Technologie experimentieren, wie es in einer Pressemitteilung am Dienstag, 18. September, bestätigte.

Das Hauptprodukt von Verseon ist die firmeneigene, auf Physik basierende Plattform zur Entdeckung neuer Medikamente. Das Unternehmen wurde 2002 gegründet, ist heute an der Londoner Börse notiert und verfügt über eine Marktkapitalisierung von 211 Mio. Pfund (237 Mio. Euro).

Im Rahmen eines wachsenden Trends unter den großen Pharmaunternehmen, die Daten- und Sicherheitsvorteile der Blockchain zu nutzen, wird die Tochtergesellschaft des Unternehmens namens BlockRules die Technologie laut eigener Aussage zur "Unterstützung des Verkaufs, der Markteinführung und des Handels mit Wertpapieren auf einer öffentlichen Blockchain" nutzen.

In der Pressemitteilung heißt es, dies "ermöglicht eine vollständig regulierte, sichere und transparente Unterstützung von Wertpapieren, darunter auch dezentralisierten Handel" und wird anderen Pharmaunternehmen dabei helfen, ihre Finanzierungs- und Entwicklungsstrategie zu überarbeiten.

"Durch die Demokratisierung des Investitionszugangs durch die Blockchain-Technologie werden wir die Art und Weise, wie neue Medikamente und andere Life-Science-Innovationen finanziert werden und wie die dadurch generierten Erlöse geteilt werden, verändern", so der Verseon-CEO Adityo Prakash.

Dieser Schritt führt die Innovation fort, die sich in diesem Jahr durch die weitläufige Gesundheitsbranche zieht.

Wie Cointelegraph berichtete, haben mehrere Akteure festgestellt, dass Blockchain zuvor kostspielige und ineffiziente Prozesse, wie zum Beispiel Lieferketten, absichern und auch sicherstellen kann, dass Medikamente nicht manipuliert werden.

Es gibt auch immer mehr individuelle Nutzungen neben den Großunternehmen. In Taiwan, zum Beispiel, hat ein Krankenhaus Anfang des Monats erstmals ein Blockchain-Dokumentationssystem für sensible Patientendaten verwendet.