Transaktionsvolumen von EIDOS verzerrt dApp-Marktforschungsbericht massiv

Das Transaktionsvolumen der dezentralisierten App (dApp) EIDOS hat die Resultate eines neuen Marktforschungsberichts über dApps, der am 20. Januar veröffentlicht wurde, massiv verzerrt. Die dApp, die auf der EOS-Blockchain betrieben wird, hat 2019 fast dreimal so viele Transaktionen verzeichnet wie alle anderen dApps auf den führenden neun Plattformen zusammen.

Besonders bemerkenswert daran ist, dass EIDOS seinen Betrieb erst am 1. November 2019 aufgenommen hat.

In den zwei Monaten seit der Inbetriebnahme hat EIDOS knapp 2,4 Mrd. Transaktionen abgewickelt. Auf allen neun großen Plattformen wurden im Jahr 2019 insgesamt 3,26 Mrd. dApp-Transaktionen abgewickelt, wovon lediglich 872 Mio. nicht über EIDOS gelaufen sind.

Die EIDOS dApp basiert auf einem Smart Contract, der Nutzern automatisch Krypto-Token schenkt. Jedes Mal, wenn ein Nutzer EOS an die zugehörige Wallet-Adresse schickt, sendet die dApp automatisch die erhaltenen EOS zurück plus 0,01% der EIDOS Token, die zu diesem Zeitpunkt noch in der Wallet verfügbar sind.   

Wie Cointelegraph bereits nach der Markteinführung von EIDOS berichtet hatte, zeichnete sich die dApp schon damals für 95% aller Transaktionen auf der EOS-Blockchain verantwortlich und verstopfte diese damit regelrecht. Die Durchschnittsnutzer konnte die EOS-Blockchain deshalb kaum noch nutzen, weil die Anforderungen an die von ihnen „gestakete“ (also eingesetzte) Rechenleistung dadurch viel zu hoch geworden waren.

Gesamtzahl der Nutzer geht hoch, EOS Nutzerschaft geht runter

Die Anzahl aller neun betrachteten dApp-Plattformen haben sich im Vergleich zu 2018 nichtsdestotrotz mehr als verdoppelt, wenn EIDOS rausgerechnet wird. Fast 90% dieser Nutzer sind dabei neu, lediglich 11% haben DApps schon 2018 genutzt.

Obwohl EIDOS eine große Menge an Transaktionen auf der EOS-Blockchain ausgelöst hat, hat die dApp die Gesamtzahl der EOS-Nutzer ironischerweise negativ beeinflusst.

Vor November, also noch vor der Einführung von EIDOS, hatte die EOS-Blockchain noch knapp 80.000 aktive dApp-Nutzer pro Tag verzeichnet, was sie in dieser Hinsicht zur stärksten Blockchain machte. Seit EIDOS aktiv ist, ist diese Zahl um 80% zurückgegangen und beträgt nun nur noch 15.000 Nutzer pro Tag.