Ethereum-Kurs gefallen: Möglicherweise wegen großem ETH-Verkauf durch EOS

Der Ethereum-Kurs ist am 28. Mai, gefallen. Die Tech-Website TrustNodes gibt als Grund für den Rückgang einen ETH-Verkauf auf der Kryptobörse Bitfinex an, dem sie EOS zuschreibt.

ETH/USD

Die Krypto-Twitter-Berühmtheit WhalePanda hat eine ähnliche Meinung zur Rolle von EOS beim ETH-Verkauf geäußert:

Ethereum wird aktuell bei 515 US-Dollar (444 Euro) gehandelt. Damit ist er innerhalb der letzten 24 Stunden bis Redaktionsschluss um 8,49 Prozent gesunken.

Wert

Anfang des Monats hat TrustNodes berichtet, dass EOS den letzten Monat über ETH im Wert von etwa 950 Mio. US-Dollar (819 Mio. Euro) ausgegeben hat, wie aus einer Drittpartei-Datenanalyse des Krypto-Daten-Feeds Santiment hervorgeht. Am 28. Mai hat TrustNodes geschrieben, dass etwa 180.000 ETH innerhalb einer Stunde auf Bitfinex gehandelt wurden, was ein starker Kontrast zu den durchschnittlich 20.000 ETH pro Stunde auf Bitfinex und den Börsen GDAX und OKEx steht.

TrustNodes ist der Meinung, dass EOS derjenige sei, der diesen großen ETH-Betrag gehandelt hat. Es wurde auch angemerkt, dass EOS vor vier Tagen ETH im Wert von 1 Mio. US-Dollar (860.000 Euro) ausgegeben habe und nun sei diese Summe auf etwa 1,4 Mio. US-Dollar (1,21 Mio. Euro) gestiegen.

TrustNodes

Image: TrustNodes

Etherscan zeigt, dass die Wallet-Adresse mit dem Namen EOSCrowdsale noch etwa 200.000 ETH habe, und die Wallet-Adresse mit dem Namen EOS-Owner noch etwa 916.000 ETH. Damit liegt die Summe insgesamt bei über 1,1 Mio. ETH.

Laut Coinmarketcap wurden auf Bitfinex bis Redaktionsschluss etwa 238 Mio. US-Dollar (205 Mio. Euro) in ETH gehandelt, während OKEx bei weniger als der Hälfte dieses Volumens, also bei etwa 104 Mio. US-Dollar (89 Mio. Euro) liegt. Huobi liegt bei etwa 98 Mio. US-Dollar (84 Mio. Euro).

Ethereum-Märkte

EOS, der sein Mainnet am 2. Juni einführen will, liegt aktuell bei etwa 12 US-Dollar (10,35 Euro) und ist damit innerhalb von 24 Stunden bis Redaktionsschluss um über 4 Prozent gesunken.

  • Folgen Sie uns auf: