GDAX beginnt Handel mit BCH, User wütend über Schwerpunkt

GDAX hat heute Morgen um 9 Uhr PST ohne großen Aufruhr angefangen, mit Bitcoin Cash (BCH) zu handeln. Die Status-Update-Seite von GDAX hat angegeben, dass alle Tests abgeschlossen sind und die Seite seit 11:25 voll funktionsfähig ist.

Bitcoin Cash Updates

Die Aufnahme des BCH auf GDAX folgte auf die Aufnahme der Hard-Fork-Währung auf Coinbase, was den Preis von BCH auf ein neues allzeit Hoch schießen ließ. Obwohl GDAX Coinbase gehört, sind sie nicht das gleiche Unternehmen. Seit der Bekanntgabe hat Coinbase keine weiteren Aufnahmen in nächster Zeit angekündigt.

Der BCH-Kurs hat darauf heftig reagiert und ist an dem Tag um etwa 12 % gestiegen. Er wurde bei Redaktionsschluss zu $1.742 (1.428 €) gehandelt.

Bitcoin Cash Diagramm

Falscher Schwerpunkt?

Doch die Kryptowährungs-Community war nicht gerade sehr begeistert mit dieser Meldung, da GDAX nur sehr langsam mit der Implementierung des SegWit-Protokolls vorankommt. BitGo-Techniker Jameson Lopp hat beispielsweise getweet:

Coinbase hatte versprochen, SegWit bis Ende letzten Jahres zu integrieren, aber lässt sich bisher Zeit damit, dieses Versprechen auch einzulösen. SegWit würde Kosten und Zeit bei Transaktionen sparen. Andere Dienste lassen sich genauso Zeit damit, darunter Blockchain und Gemini.

Andere Leute haben ähnlich auf diesen Tweet reagiert. Der User Chris Given antwortete:

  • Folgen Sie uns auf: