Wie verändert Blockchain das Reisen? CEO von TravelChain erklärt

Der Mitbegründer von Travelchain, einer dezentralisierten Datenbörse für die Reiseindustrie, Ilja Orlow, glaubt, dass die Blockchain-Technologie eine wunderbare Chance für die Reiseindustrie-Unternehmen bietet. Reisende können nun Geld damit verdienen, wenn sie ihre Erfahrungen mit Reise-Unternehmen teilen. Diese Unternehmen können dann neue Produkte und Dienste leichter integrieren, indem sie Blockchain verwenden.

Schnell und leistungsfähig

Ilja Orlow erklärt, dass die TravelChain-Plattform im Gegensatz zu anderen ihre eigene Graphen-basierte Blockchain besitzt. Diese ermöglicht es Reiseunternehmen, sich in das System zu integrieren und ihre Geschäftsmodelle auf der Plattform von TC zu erstellen.

Der Unterschied zwischen einer Graphen-basierten und einer "Standard"-Blockchain besteht darin, dass die Graphen-basierte Blockchain es Benutzern ermöglicht, die öffentlichen Informationen für jeden Teil des Systems verfügbar zu machen und die privaten Informationen sicher zu verschlüsseln. Einzelne Benutzer haben die privaten Schlüssel zu ihren Daten, um den sicheren Speicher in Echtzeit zu kontrollieren. Ilja Orlow sagt weiterhin:

"Im Moment ist keine Blockchain schneller und leistungsfähiger als die Graphen-basierte. Außerdem steht uns die Community dieser Technologie ideologisch näher. Wir teilen und bauen die Hypothese des Sammelns, Speicherns und Übertragens von Daten in der Blockchain auf."

Die andere Seite der Medaille

Während einer Reiseplanung durchsuchen Reisende Hunderte von Webseiten, Blogs, Foren, lesen Artikel und Bewertungen und schauen Videos an. All diese Inhalte werden von Millionen von Menschen kostenlos erstellt, weil sie ihre Erfahrungen mit ihren Freunden, Kollegen oder sogar der ganzen Welt teilen möchten. Aber sie bedenken nicht, dass sie damit einen Wert schaffen und nicht dafür belohnt werden. Das ist genau das, wofür TravelChain sorgen soll: Diese ganze Erfahrung zu verbessern.

Aber nicht nur Reise-Freunde profitieren von der Plattform. Die kleinen und mittleren Unternehmen können ihre Kosten halbieren, ihr Angebot verbessern und zielorientiert wachsen und dabei die Daten nutzen, die die Nutzer bereit sind zu verkaufen.

Ilja erklärt die Funktionsweise

"Traveler Passport" ist eine Schlüsselkomponente der TravelChain-Funktionsweise. Es ist ein Modell mit verteiltem Vertrauen, das es Nutzern erlaubt, sich ein Bild von einer anderen Person zu machen, ohne sich persönlich kennenzulernen."

Die Idee ist, solche Profile zu sammeln, die "Pässe" genannt werden, indem Reisende dazu ermutigt werden,  ihre Informationen im Austausch für eine Belohnung zu teilen. Nutzer erhalten Reise-Token, um Informationen wie Präferenzen (z. B. Essen oder Unterhaltung), den Standort, die Art zu leben und zu reisen etc. zu teilen. Die Frage, die dabei aufkommt, ist: "Wer braucht diese Daten und wie werden sie genutzt?"

Orlow stellt klar, dass die Hauptabnehmer dieser Informationen Reiseunternehmen sind, die auch die TravelChain-Plattform nutzen. Diese Unternehmen kaufen potenzielle Kundendaten mit Reise-Token und Reisende erhalten wiederum am anderen Ende Reise-Token als Belohnung. Hier ist die Erklärung, wie es mit einem realistischen Beispiel funktioniert:

"Nehmen wir an, Sie haben ein vegetarisches Restaurant. Dank TravelChain werden Sie feststellen, dass derzeit 150 Vegetarier in der Nachbarschaft leben. Sie können die spezifischeren Daten wie Geschmäcker und Präferenzen im Austausch für Reise-Token kaufen. Sobald Sie die Informationen erhalten haben, erhalten die Benutzer die Token als Belohnung."

Laut Orlow sind Daten eine private Angelegenheit. Reisende könnten Bedenken dabei haben, ihre persönlichen Daten mit Dritten zu teilen. Er ist der Meinung, dass der Benutzer entscheiden muss, welche Informationen er bei welcher Kategorie mit den anderen Plattform-Nutzern teilen möchte. Einmal geteilt, sind die persönlichen Daten äußerst sicher auf der Blockchain.

Der Weg nach vorne

Orlow sagt, das Blockchain-Universum entwickle sich im Reisebereich. TravelChain ermögliche die Integration neuer Produkte und Dienstleistungen ohne übermäßige Investitionskosten oder übermäßig komplizierte Mühe bei der Umsetzung.

"Wir haben sehr ehrgeizige Pläne für 2018. Der entscheidende Punkt ist, dass wir mit niemandem konkurrieren. Wir wollen den Markt und die Dienstleistungen durch die Integration der Branche einfach verbessern."

Derzeit ist eine der obersten Prioritäten von TravelChain, sich in Reiseunternehmen zu integrieren. Das Unternehmen hat zurzeit Vereinbarungen mit IZI.Travel, tourister.ru und tvil.ru. Weitere Vereinbarungen sind in Arbeit und werden bald bekannt gegeben.  

Ein weiterer Schritt ist die Integration bei der EOS.io-Infrastruktur für dezentrale Anwendungen. TravelChain plant, Smart-Contracts für die meisten Apps innerhalb der TravelChain-Plattform auf EOS zu vergeben.

Orlow erklärte als Zusammenfassung seine Sicht auf die Zukunft der Menschheit durch Blockchain-Entwicklung:

"Blockchain-Plattformen wie TravelChain könnten die Landschaft des Reisemarkts komplett verändern. Denn Nutzer sind aktiv an der Schaffung von Mehrwert, der Kommunikation und dem Austausch von Daten beteiligt, ohne Zwischenhändler und Mittelsmänner zu benötigen."

  • Folgen Sie uns auf: