NBA-Team Sacramento Kings Reign verkauft Fan-Artikel über Blockchain-App

Ihr Markt ist zwar klein, aber ihre Reichweite ist groß. Die Sacramento Kings der National Basketball Association (NBA) werden mit einer Blockchain-basierten App eine Live-Auktion für Equipment durchführen.

Am 15. Januar kündigte das Team zusammen mit der Blockchain-Entwicklungsfirma ConsenSys seine neue Live-Auktionsplattform an. Ab heute Abend können Fans live auf von Spielern genutzte Sport-Ausrüstung bieten. Die Plattform ermöglicht die Authentifizierung von Auktionsartikeln und behebt damit ein lange Zeit von Fans kritisiertes Problem.

Funktionsweise

Mit der neuen Kings + Golden 1 Center-App können Fans überall auf die vom Spiel getragene Kleidung bieten. Das erste Kleidungsstück, das heute Abend in den virtuellen Block kommt, ist das Trikot von Kings Guard Buddy Hield. Die Erlöse der virtuellen Auktionen fließen an verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen. Der Erlös des heutigen Abends geht an die Hurricane Dorian-Hilfsaktion auf den Bahamas.

Kings-CTO Ryan Montoya sagte über das neue Projekt:

"Wir haben die Blockchain-Technologie plattformübergreifend in unser Geschäft integriert [...] jetzt haben unsere Fans die Möglichkeit, authentische, im Spiel getragene Artikel in Echtzeit mit Hilfe einer innovativen Blockchain-basierten Lösung zu erwerben".

Lange Entwicklungszeit

Cointelegraph berichtet schon seit einiger Zeit über die Krypto-Aktivitäten der Kings. Bereits seit 2014 akzeptiert der Klub Bitcoin-Zahlungen für Artikel. 2018 schloss er sich zur Finanzierung von Stipendien mit einem Mining-Unternehmen zusammen. Im vergangenen Herbst startete das Team gemeinsam mit einem Hersteller von virtuellem Spielzeug die Produktion von Krypto-Sammelobjekten auf Ethereum-Basis.

Im Jahr 2016 kürte FastCompany die Kings zum "Innovativsten Team im Sport".

U.S. Sportmemorabilien sind eine 5,4 Milliarden US-Dollar schwere Branche. Dennoch fehlt es dem Bereich an Standards zur Echtheitsprüfung von Produkten. Fans können daher an gefälschte Ware geraten. Die Partnerschaft zwischen Kings und ConcenSys nutzt den sekundären Sportausrüstungsmarkt und die Möglichkeiten der Blockchain, um Fans zu begeistern. Produktarchitekt Constantin Kostenko erklärte dazu:

"Wir haben uns entschieden, diese spezifische Implementierung speziell für Kings-Fans zu entwerfen [...] Die Ethereum-Blockchain-Technologie bietet den Fans Transparenz, Authentizität und Schutz vor Betrug, die technischen Details bleiben jedoch verborgen, um eine angenehme Benutzererfahrung zu ermöglichen".