Auf Twitter gab es einige Belustigung, da der Hashtag #eth nun automatisch die äthiopische Flagge als Ethereum-"Logo" anzeigt.

Angesichts der bekannten Tatsache, dass Twitter-CEO Jack Dorsey Bitcoin stark unterstützt und der Tatsache, dass Bitcoin ein eigenes Twitter-Symbol hat, fragten sich viele Leute, ob Dorsey sich unterschwellig über Ethereum (ETH) lustig macht. Immerhin ist er ein überzeugter Bitcoin (BTC)-Maximalist, der sich mehrfach geweigert hat, ETH und andere Altcoins zu kaufen. Er hat auch wiederholt erklärt, dass Bitcoin die native Währung des Internets werde.

Der Twitter- und Square-Gründer ergriff die Chance auf einen Witz und twitterte "#eth" . Darauf reagierte auch der offizielle Olympia-Accounts und schrieb, es sei "großartig zu sehen, dass Jack und die Krypto-Community die #ETH-Sportler unterstützen!"

Auch Twitter-Influencer Crypto Cobain nahm es mit Humor und twitterte mit "HAHA, das ist perfekt".

Der NFL-Footballer Sean Culkin fragte sich, warum so viele Leute "nicht verstehen, dass das Trolling ist". Der Football-Spieler wandelt im Übrigen sein gesamtes NFL-Gehalt aus dem Jahr 2021 in Bitcoin um.

Konten, die sich mit Bitcoin auseinandersetzen, wie etwa "Bitcoin Meme Hub", trieben den Spaß noch weiter und veröffentlichten gefälschte Tweets von Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin. In diesen steht etwa: "Das ist nicht lustig, Jack."

Hashflags

Tatsächlich hatte die äthiopische Flagge überhaupt nichts mit Ethereum zu tun. Die Social-Media-Plattform hat Hashtags von Länderabkürzungen so eingerichtet, dass automatisch die Flaggen der Länder erscheinen, die an den Olympischen Spielen 2021 in Tokio teilnehmen. Twitter startete die 'Hashflags'-Kampagne, die es auch schon bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio De Janeiro schon einmal gab.

In diesem Zusammenhang: Aave-Gründer entwickelt 'Twitter auf Ethereum'

Interessanterweise nutzte der Twitter-CEO Anfang des Jahres die äthiopische Flagge, um für Bitcoin zu werben. Er hatte die Lobbyarbeit einer Gruppe äthiopischer Unternehmer namens "Project Mano" retweetet, die ihre Regierung dazu drängten, Mining und Hodlen von BTC in Erwägung zu ziehen.

Dorsey war diese Woche auf "The ₿ Word". Das ist ein virtuelles Bitcoin-Event, auf dem auch Tesla-CEO Elon Musk und Ark Invest-CEO Cathie Wood waren. Auf der Veranstaltung äußerte Dorsey, er hoffe, dass Bitcoin "Weltfrieden schafft oder dabei hilft, Weltfrieden zu schaffen".

"Es gibt all diese Monopole, der Einzelne hat keine Macht und es gibt viele Kosten und Ablenkung, die von unserem heutigen Geldsystem ausgeht. Das ist real und lenkt von den größeren Problemen ab", sagte er. Dabei betonte er, Bitcoin könne die finanzielle Ungleichheit beseitigen.