Europäisches Digital Marketing Unternehmen lanciert Blockchain-Werbeanzeigennetzwerk

Das schwedische Digital Marketing Unternehmen Tradedoubler hat eine Blockchain-basierte Plattform lanciert, um Verleger mit Werbefirmen zusammen zu bringen, so eine Pressemitteilung vom 27. Februar.

Das digitale Werbeanzeigennetzwerk, das als dezentrale Datenspeicherung dient, ermöglicht automatisierte und transparentere Interaktionen zwischen Werbefirmen und Verlegern oder Webseiten, die Anzeigen hosten möchten. Der Start der Plattform ist für den 20. März 2019 geplant. Weitere Funktionen sollen in der zweiten Jahreshälfte 2019 vorgestellt werden.

Das Interface für Verleger, das als erstes verfügbar sein wird, umfasst Funktionen wie Produktfeeds, einen Deeplink-Generator, ein Support-Center und einen optimierten Berichtsgenerator. Tradedoubler behauptet, dass Unternehmen dadurch Entscheidungen schneller treffen könnten, um ihre Einnahmen zu steigern.

Berichten zufolge sollen Kunden die Plattform in ihre eigenen Dienste integrieren oder eigene Unternehmensanwendungen mithilfe des bestehenden Ökosystems entwickeln können.

Tradedoubler glaubt, dass die "offene Plattform mit globalen APIs" dazu beitragen werde, innovativere Produkte auf den Markt zu bringen und "eine neue Generation des Affiliate-Marketing" zu inspirieren.

Wie Cointelegraph bereits berichtete, hat der Adblock Plus-Entwickler Eyeo GmbH eine Blockchain-basierte Browser-Erweiterung namens Trusted News auf den Markt gebracht, um gefälschte Nachrichten zu erkennen und Webseiten entsprechend zu kennzeichnen. Adblock plant Berichten zufolge, die Datenbank für das Projekt auf die Ethereum (ETH)-Blockchain zu verschieben und MetaCert-Token auszugeben, um diejenigen zu belohnen, die die Lösung verwenden.