Kryptobörse OKEx notiert vier Stablecoins

Die drittgrößte Kryptobörse nach Marktkapitalisierung OKEx hat kürzlich bekanntgegeben, dass sie vier Stablecoins auf einmal notieren werde. Das geht aus einem offiziellen Blogbeitrag vom Montag, den 15. Oktober, hervor.

OKEx unterstützt nun vier Stablecoins, darunter TrueUSD (TUSD), USD Coin (USDC), Gemini Dollar (GUSD) und Paxos Standard Token (PAX). Laut dem in der Erklärung genannten Zeitplan, sind Einlagen für die Stablecoins ab dem 15. Oktober um 17:00 Uhr Hongkonger Zeit möglich. Dabei gibt es eine Reihe von Krypto-Handelspaaren. Auszahlungen werden ab dem 16. Oktober möglich sein.

TrueUSD ist der zweite Stablecoin, der nach der Einführung des umstrittenen Stablecoin Tether (USDT) eingeführt wurde. Letzterer wurde 1:1 durch den US-Dollar gestützt. Beide Stablecoins sind an den wichtigsten Kryptowährungsbörsen wie Binance, Bitfinex, OKEx, Huobi und HitBTC notiert und laufen über die Blockchain-Netzwerke von Omni und Ethereum.

TrueUSD basiert auf der Tokenisierungsplattform TrustToken und wurde als "weltweit erste rechtlich abgesicherter Stablecoin" bezeichnet. Er wurde im März 2018 erstmals an der Kryptobörse Bittrex gehandelt.

Am 10. September genehmigte das New Yorker Ministerium für Finanzdienstleistungen (NYDFS) zwei Stablecoins, nämlich den Gemini Dollar und den Paxos Standard Token. Der Gemini Dollar wurde von den Winklevoss-Zwillingen ins Leben gerufen, die gleichzeitig auch die Gründer der Krypto-Handelsplattform Gemini sind. Dieser ist eine von USD unterstützte Kryptowährung, die "bei einer Bank in den Vereinigten Staaten gehalten wird und Anspruch auf eine FDIC-Einlagensicherung hat".

Der auf der Ethereum (ETH) Blockchain basierende Stablecoin Paxos Standard Token ist 1:1 durch den US-Dollar gedeckt. Dieser wurde von Paxos eingeführt und als "treuhänderischer und qualifizierter Verwahrer von Kundengeldern" bezeichnet.

Der letzte Stablecoin, der an der OKEx-Börse notiert ist, ist der kürzlich eingeführte USD Coin. Dieser wurde vom Krypto-Finanzierungsunternehmen Circle am 26. September angekündigt und ist an wichtigen Börsen wie Poloniex von Circle, Huobi, OKCoin, KuCoin und der digitalen Wallet und Börse Coinbase notiert.

In der schnell wachsenden Blockchain- und Kryptoindustrie gab es in der Stablecoin-Nische in letzter Zeit eine ganze Reihe neuer Coins. Am 9. Oktober bestätigte der japanische Internetriese GMO Internet, einen Stablecoin einführen zu wollen, der an den japanischen Yen gebundenen sein soll.

Am 8. Oktober hat sich der "Big Four"-Auditorv (Big Four sind die vier größten Banken der USA) PricewaterhouseCoopers (PwC) mit der dezentralen Kreditvergabeplattform Cred zusammengeschlossen, um technisches Fachwissen für Einführung ihres USD-gestützten Stablecoin bereitzustellen. Und Anfang September investierte der amerikanische Risikokapitalfonds Andreessen Horowitz umgerechnet etwa 13 Mio. Euro in den auf Ethereum basierenden Stablecoin Dai (DAI).

Die weltweit größte Börse Binance hat kürzlich die Auszahlung des großen Stablecoin Tether ausgesetzt. Laut Daten des Kryptomediums The Block kam es aufgrund einer "Erhöhung der Geschwindigkeit von Auszahlungen inmitten eines erhöhten Volumens" zu dieser Wartungsmaßnahme. Es dauerte etwa 30 Minuten, um Fehler bei Auszahlungen von Tether zu beheben und diese wieder zur Verfügung zu stellen.