Kriminalität Nachrichten

Verbrechen, die innerhalb des Kryptowährungs- und verwandter Bereiche begangen werden, werden üblicherweise als Kryptowährungsverbrechen definiert. Der rechtliche Status der digitalen Währungen ist nicht klar genug, und Regierungen auf der ganzen Welt suchen nach einer Möglichkeit, den Betrieb in der Kryptosphäre zu regulieren. Das ist der Grund, warum die meisten Verbrechen nicht richtig vorhergesagt oder bestraft werden können. Die häufigsten Krypto-Verbrechen bis Ende 2017 gab es in Verbindung mit Initial Coin Offerings (ICO), bei denen betrogen und Geld aus elektronischen Wallets und Speichern durch Hacking oder betrügerisch gewonnene Informationen durchgeführt wurden. Außerdem wurde eine Menge Geld gestohlen, wenn unverifizierte Börsen genutzt Transaktionen durch verdächtige Dienste getätigt wurden. Leute haben auch schon Geld verloren, nachdem sie sich an finanziellen Kryptowährungspyramiden beteiligt haben.
Nachricht
Das FBI bezahlte zehntausende von Dollar in Kryptowährung, um einen Atomingenieur zu überführen, der geheime Daten verkaufte.
Atomingenieur verkauft geheime Daten an getarnten FBI-Agenten: Bezahlung in Krypto
Martin Young
2021-10-11T13:58:00+02:00
622
Nachricht
Im neuen Gesetzesvorschlag werden auch Handel und Zahlungen mit Kryptowährungen reguliert.
Brasilien will Strafen für Wirtschaftskriminalität mit Krypto verschärfen
Helen Partz
2021-10-04T16:40:00+02:00
420
Nachricht
Eine neue Reportage von Netflix soll klären, ob der Chef der QuadrigaCX tatsächlich verstorben oder mit einem beträchtlichen Krypto-Vermögen untergetaucht ist.
Der seltsame Fall des Gerald Cotten – Netflix dreht Doku über verstorbenen Quadriga-Chef
Turner Wright
2021-09-24T22:35:38+02:00
1035
Nachricht
Die Börse deutete an, sie würde rechtliche Schritte gegen Leute einleiten, die FUD schüren und schlechte Absichten haben.
Binance dementiert Marktmanipulationsvorwürfe
Turner Wright
2021-08-24T16:20:10+02:00
2661
Nachricht
Der rechtliche Umgang mit Bitcoin gestaltet sich auch für Justizbehörden schwierig.
Kurios – Schweden muss 1,5 Mio. US-Dollar in Bitcoin an Drogendealer zahlen
Marie Huillet
2021-08-20T22:18:47+02:00
4876
Nachricht
Einem 34-Jährigen aus Bergisch Gladbach sind Kryptowährungen mit einem umgerechneten Wert von 390.000 Euro gestohlen worden.
Bergisch Gladbach: 390.000 Euro in Kryptowährung gestohlen
Markus Kasanmascheff
2021-08-06T10:02:00+02:00
5032
Nachricht
Von 1.021 US-Kryptobesitzern sind ein Drittel bereits auf einen Kryptobetrug via E-Mails, Webseiten und gefälschten mobilen Apps hereingefallen.
Aktuelle Umfrage zeigt: Panikverkauf ist der größte Fehler für Krypto-Investoren
Arijit Sarkar
2021-08-05T03:14:00+02:00
2171
Nachricht
Die Polizei von Miri zerstört mehrere illegale Mining-Rigs in einer öffentlichkeitswirksamen Aktion.
Malaysia „zerquetscht“ Mining-Equipment für mehr als 1 Mio. US-Dollar
Turner Wright
2021-07-17T20:11:00+02:00
1570

Auf Twitter folgen