American Express integriert Blockchain in Prämienprogramm für Mitglieder

Der Finanzdienstleister American Express (AmEx) hat in Zusammenarbeit mit dem Online-Händler Boxed eine Blockchain-Anwendung für sein Membership Rewards-Programm angekündigt, berichtete Associated Press am 23. Mai.

AmEx gab bekannt, dass es die von Hyperledger, einem Open-Source-Blockchain-Projekt unter der Linux Foundation entwickelte Blockchain-Technologie integriert, damit Händler für eine höhere Kundenbindung maßgeschneiderte Angebote für AmEx-Karteninhaber erstellen können.

AmEx beginnt mit Boxed, geht aber davon aus, dass das Programm in den kommenden Monaten fast allen Händlern zur Verfügung stellen wird. Es ermöglicht es dem Unternehmen, seine Kunden für den Kauf bestimmter Artikel zu belohnen.

Abgesehen von der Werbung für bestimmte Artikel soll die Implementierung des neuen Programms es AmEx und seinen Handelspartnern ermöglichen, Kampagnen gezielt auf ganz bestimmte Kunden auszurichten. Händler können "produktbezogene Angebote" unter Beibehaltung ihres eigenen Bestandssystems machen. Chris Cracchiolo, der Leiter des Membership Rewards Programms für AmEx, erklärte:

"Sie können Programme basierend auf einer Tageszeit oder einem Wochentag erstellen, indem sie Kunden dazu anregen, ihre App herunterzuladen. Die Anzahl der Möglichkeiten, wie Händler Kunden mit Membership Reward Punkten belohnen können, steigt damit exponentiell."

Im Oktober letzten Jahres meldete American Express Travel Related Services Co, Inc., die Reise- und Handelseinheit von AmEx, ein Patent für ein personalisiertes Kundenbelohnungssystem mit Blockchain-Technologie an. Ziel des Systems ist es, kundenspezifische Prämienarten anzubieten, die Punkte, eine digitale Währung oder bestimmte, mit einem Produkt verknüpfte Artikel beinhalten.

  • Folgen Sie uns auf: