Bakkt: Volumen in den ersten 7 Stunden bei 18 BTC

Seit der Einführung von Bitcoin-Futures an der Plattform der Intercontinental Exchange (ICE) namens Bakkt am 22. September wurde ein Volumen von 18 Bitcoins (BTC) gehandelt.

Die mit Spannung erwarteten Kontrakte - die ersten ihrer Art, die physisch in Bitcoin abgewickelt werden - wurden am 22. September um 20 Uhr EST (00:00 Uhr UTC 23. September) zum Handel freigegeben.

Die ersten Stunden

Bitcoin (USD) Monatliche Futures-Kontrakte auf Bakkt

Bitcoin (USD) Monatliche Futures-Kontrakte auf Bakkt. Quelle: ICE

Laut den aktuellsten Daten wurden 18 BTC gehandelt. Der dabei zuletzt erfasste Handelskurs lag bei 10.042,50/BTC.

Viele Leute aus der Kryptobranche haben das geringen Volumen kommentiert. Ein Trader verglich das neu eingeführte Angebot der Plattform mit den typischen Mustern bei anderen, vorhergehenden Produkten:

"Bei den CME Bitcoin-Futures lag belief sich das Volumen in der ersten Woche auf 460 Mio. US-Dollar. Das derzeitige Volumen auf rund 700 Mio. US-Dollar. Der gefälschte Van-Eck-ETF kam in der ersten Woche auf 0 US-Dollar." 

Der Kryptowährungsinvestor Ari Paul argumentierte, dass die physische Lieferung die Akzeptanz wahrscheinlich verlangsamen würde, zumindest für den Anfang. Er erklärte dazu:

"Wahrscheinlich gibt es nur einen allmählichen Anstieg, da das eine physische Lieferung ist. Die CME-Futures konnte man mit dem richtigen FCM [Futures Commission Merchant] sofort nach der Einführung handeln [...]. Ich denke, dass die steigende Nachfrage (über CME hinaus) von Leuten kommen wird, die physische Lieferungen kaufen oder verkaufen wollen, zumindest für den Anfang. Der Empfang könnte sofort erfolgen (wenn man FCM nutzt, um die Währung zu konvertieren). Aber ich denke, dass die Einlage von physischen Vermögenswerten erst allmählich erfolgen wird."

Kurs und Stand im institutionellen Bereich

Trotz der gespannten Erwartung des Starts der neuen Kontrakte haben die Märkte noch keine Auswirkungen verzeichnet. Bitcoin liegt bei Redaktionsschluss nach wie vor unter 10.000 US-Dollar.

Bei den in Fiat abgewickelten Bitcoin-Futures-Kontrakten an der CME haben die Ausläufe und Rollover in der Vergangenheit Druck auf die Bitcoin-Märkte ausgeübt. Die Trader werden in den kommenden Tagen daher wohl genau auf Signale für mögliche Auswirkungen des Produkts von Bakkt achten.

Vor kurzem hat der Fundstrat-Analyst und bekannte Bitcoin-Bulle Tom Lee am 20. September getwittert, dass er "sehr optimistisch in Bezug auf Bakkt und dessen Potenzial, das Vertrauen der Institutionen gegenüber Krypto zu verbessern", sei.