‘Kein Hacker-Angriff’: Krypto-Börse Binance setzt Handel wegen Serverproblemen aus

Binance laut CoinMarketCap, die nach Handelsvolumen zweitgrößte Börse für Kryptowährungen nach OKEx, hat vorübergehend den Handel und alle Abbuchungen ausgesetzt.

Der CEO von Binance, Changpeng Zhao, tweetete am 7. Februar um 6:38 Uhr EST, dass die Börse von einem Serverfehler lahmgelegt wurde. Das Problem könne aber in wenigen Stunden behoben werden. Zu einem Datenverlust sei es nicht gekommen.

In unserem Replikatdatenbank-Cluster ist ein Serverproblem aufgetreten, wodurch einige Daten nicht mehr synchron sind. Muss vollständig vom Master resynchronisiert werden. Aufgrund der Größe der Daten wird es mehrere Stunden dauern. Es sind keine Daten verloren. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Zwei Stunden später meldete sich Zhao erneut auf Twitter und gab 10 Stunden als neues Zeitfenster für die Problemlösung an. In einem weiteren Tweet entschuldigte sich der Binance-Chef bei den Kunden für den längeren und unerwarteten Ausfall.

Entschuldigung, Jungs, es ist nicht etwas, was wir auch wollen. Es bleibt nur zu versuchen, es so schnell wie möglich für unsere Benutzer zu beheben. Einer von unserem Team hat sich buchstäblich übergeben, als wir gemerkt haben, dass die Berechnung nun 10 Stunden braucht.

Auch bei der Handelsplattform Kraken war es im Januar zu einem unerwarteten Ausfall gekommen. Im Fall von Kraken hatte ein ursprünglich nur auf zwei Stunden angesetztes System-Update zu einer mehr als zwei Tage dauernden Unterbrechung geführt, bis die Handelsplattform wieder normal funktionierte.

Wie Binance auf Twitter bekanntgab, soll der Handel spätestens am 9. Februar um vier Uhr morgens (UTC), bzw. fünf Uhr morgens, deutsche Zeit, weitergehen. Laut Binance-Chef Zhao ist für die Probleme kein Hacker-Angriff verantwortlich.

Binance hatte in letzter Zeit einen wahren Ansturm an Neukunden zu verzeichnen. So meldeten sich an einzelnen Tagen bis zu 250.000 neue Benutzer an. Am 4. Januar waren es sogar 240.000 Anmeldungen in nur einer Stunde gewesen. Der Ansturm war derart groß, dass Binance am 13. Januar für kurze Zeit die Möglichkeit zur Registrierung aussetzte. Bei den Börsen Bittrex und Bitfinex war es aus ähnlichen Gründen zu einer zeitweisen Aussetzung der Anmeldungen gekommen.

Mitte Januar hielt Binance für kurze Zeit den Titel als am meisten benutzte Krypto-Börse und führte innerhalb eines Tages Transaktionen im Wert von fünf Milliarden US-Dollar durch. Laut CoinMarketCap ist OKEx aktuell die größte Handelsplarttform, mit 3,5 Milliarden US-Dollar Umsatz pro Tag. Binance liegt aktuell bei rund 2,1 Milliarden US-Dollar pro Tag.

  • Folgen Sie uns auf: