Hard Fork von Bitcoin Cash erfolgreich durchgeführt

Die geplante Hard Fork des Bitcoin Cash-Netzwerks wurde abgeschlossen, da der erste Block von der älteren Client-Version als ungültig eingestuft wurde, so BitMex Research in einem Tweet am 15. November.

Fork Monitor hat festgestellt, dass der Block in Höhe von 609.136 vom Bitcoin ABC 0.19.0-Client als ungültig eingestuft wurde. Der Block wurde von Bitcoin ABC 0.20.6 akzeptiert und bestätigt somit, dass die Hard Fork wie geplant durchgeführt wurde.

Der Block wurde vom BTC.com-Pool um 13:44 UTC mit einer Blockgröße von 0,2 MB abgebaut und enthielt 651 Transaktionen. Ältere Versionen von Bitcoin ABC bleiben entweder hängen oder folgen einer anderen Chain.

Einfache Konsensänderungen, aber Probleme bei der Anpassung der Schwierigkeiten wurden nicht behoben

Wie Cointelegraph zuvor berichtete, führte die Hard Fork relativ einfache Konsensänderungen durch und niemand ging davon aus, dass sie die Chain spaltet würde.

Besorgniserregender für einige in der Bitcoin Cash-Community war jedoch die Tatsache, dass der umstrittene Algorithmus zur Anpassung der Schwierigkeit nicht adressiert wurde. Dieser aktualisiert die Schwierigkeit jedes BCH-Blocks, basierend auf einem sich bewegenden Fenster der letzten 144 Blöcke oder einem Wert von ungefähr 24 Stunden.

Es gibt Bedenken, dass einige Miner sich mit merkwürdigen Schwankungen der Hash-Rate und volatilen Schwierigkeiten den Algorithmus austricksen wollen.