Bitcoin-Pizza-Tag 2018: die berüchtigte Papa-John-Bestellung im Wert von 70 Mio. Euro

Bitcoin-(BTC)-Nutzer auf der ganzen Welt feiern heute, am 22. Mai den 8. sogenannten "Bitcoin-Pizza-Tag". Da BTCs Preis aktuell um die 6.960 Euro (8.200 US-Dollar) pendelt, ist eine der legendären Pizzas, die vor 8 Jahren am 22. Mai 2010 gekauft wurden, heute 35,14 Mio. Euro (41,4 Mio. US-Dollar wert.

Traditionell wird der Tag von diversen Social-Media-Events, Preisverlosungen von Krypto-Geschäften und einer beträchtlichen Menge Pizza begleitet, um an den 22. Mai 2010 zu erinnern, an welchem Tag ein Bitcoin-Nutzer zum allerersten Mal eine Pizza mit Kryptowährung bezahlte.

Damals wurde Bitcoin für rund 0,0034 Euro (0,004 US-Dollar) gehandelt und die zwei Pizzas, die Laszlo Hanyecz damals von Papa Johns für 10.000 BTC kaufte, kosteten so rund 34,8 Euro (41 US-Dollar).

Als feierliches Ereignis in der Geschichte von Bitcoin hat Hanyecz verhängnisvolle Transaktion im Laufe der Jahre mehr Bewunderung als Spott erfahren. Kommentatoren stellten später fest, dass Bitcoin ohne diese Pionierleistung nicht zu dem Phänomen geworden wäre, dass es 2018 ist.

"Ich werde 10.000 Bitcoins für zwei Pizzen bezahlen... vielleicht 2 große, damit ich für den nächsten Tag noch etwas übrighabe. Ich hab gerne Pizza über, um nachher daran zu nibbeln" schrieb Hanyecz 2010 auf Bitcointalk auf der Suche nach Unterstützung für die Transaktion. Der berühmte Post geht weiter:

"Du kannst die Pizza selber machen und zu mir nach Haus bringen, oder sie bei einer Lieferstelle bestellen, aber was ich erreichen will, ist Essen im Tausch gegen Bitcoins zu bekommen, sodass ich es nicht selbst bestellen oder vorbereiten muss. In etwa, wie eine "Frühstücksplatte" in einem Hotel zu bestellen, sie bringen dir einfach was zu essen und du bist glücklich."

Die Antworten auf den Originalbeitrag vom November 2010 sind mindestens genauso interessant; einige Nutzer fragen Hanyecz, wie es sich anfühlte, eine Pizza zu essen, die heute 2.207 Euro wert ist (2.600 US-Dollar) und fragen sich, ob die Bestellung je zur "ersten Million-Dollar-Pizza der Welt" wird.

Unterdessen werden dieses Jahr gemeinschaftlichen Infographiken von den Feierlichkeiten von Krypto-Unternehmen begleitet, darunter auch die Börse BTCC, die die deutlich gesunkenen Ausgaben für Pizza-Lieferungen an diesem Tag bemerkte.

Der französische Wallet-Hersteller Ledger hat unterdessen zur Feier des Tages ein Gerät in limitierter Edition veröffentlicht.

  • Folgen Sie uns auf: