Zum Wochenschluss hin stieg der Bitcoin-Kurs auf über 8.500 US-Dollar. Am Tag zuvor lag er noch zwischen 8.200 US-Dollar und 8.300 US-Dollar. Bei Redaktionsschluss versuchen die Bullen, die Widerstandszone zwischen 8.500 US-Dollar und 8.650 US-Dollar zu durchbrechen und wollen ein Tageshoch von 8.800 US-Dollar erzielen.

Bitcoin Tages-Kurschart. Quelle: Coin360

Bitcoin Tages-Kurschart. Quelle: Coin360

Der Cointelegraph-Mitarbeiter Scott Melker bemerkte die bullische Entwicklung auf dem stündlichen Chart. Er twitterte die folgende Grafik und sagte: "Lokaler Doppelbodenausbruch. Bodenumkehrmuster".

BTC/USD 1-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

BTC/USD 1-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Kurz zuvor erklärte Melker, dass Trader den Widerstand bei 8.469 US-Dollar auf dem 6-Stunden-Chart beobachten sollten. Wenn der Kurs nämlich darüber klettere, sei das eine bedeutende Entwicklung.

BTC/USD 6-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

BTC/USD 6-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Der Marktanalyst Michaël van de Poppe twitterte auch, dass der Ausbruch von Bitcoin über 8.500 US-Dollar ein gutes Zeichen sei. Noch nötiger sei aber ein Ausbruch über den Widerstand zwischen 8.575 US-Dollar und 8.600 US-Dollar. Van de Poppe glaubt, dass die derzeitige Kursentwicklung ihren Gipfel bei "einem rückläufigen, erneuten Test und weiteren Spanne" erreichen könnte.

BTC/USD 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

BTC/USD 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Van de Poppe erklärte weiter, dass Händler im Auge behalten sollten, ob der Kurs einen Pullback auf die Unterstützung bei 8.500 US-Dollar macht. Er ist gespannt, wie sich der Bitcoin-Kurs in der nächsten Woche entwickelt, wenn er sich über 8.500 US-Dollar und 8.600 US-Dollar hält.

Wie in der vorhergehenden Analyse erwähnt, musste der Bitcoin-Kurs über den gleitenden 50-Tages-Durchschnitt klettern. Nun, da der Kurs über dieses Niveau stieg, werden Trader auf einen Schluss über dem gleitenden Durchschnitt warten. Der Bitcoin-Kurs liegt nun auch über dem gleitenden Durchschnitt der Bollinger-Bands. Der RSI liegt mit 58 im positiven Bereich.

BTC/USD 6-Stunden-Chart. Quelle: Tradingview

BTC/USD 6-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Auf dem 6-Stunden-Chart hat der MACD eine bullische Überkreuzung gemacht. Das Histogramm hat sich ebenfalls ins Positive gedreht, was auf einen starken Schwungzuwachs hindeutet. Wenn der Bitcoin-Kurs über 8.650 US-Dollar ausbricht und 8.800 US-Dollar von einem Widerstand zu einer Unterstützung umwandeln kann, könnte sich der Kurs auf 9.100 US-Dollar erholen. Das deckt sich mit dem oberen Arm der Bollinger-Bands.

Bitcoin Wochen-Kurschart. Quelle: Coin360

Bitcoin Wochen-Kurschart. Quelle: Coin360

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt jetzt bei 237,1 Mrd. US-Dollar und der Marktanteil von Bitcoin liegt bei 65,8 Prozent. Ein paar der Top-10-Altcoins verzeichneten ebenfalls beeindruckende Zuwächse: Bitcoin Cash (BCH) legte um 10,67 Prozent zu, Bitcoin SV (BSV) um 5,32 Prozent und XRP um 4,30 Prozent.

Behalten Sie hier die wichtigsten Kryptomärkte in Echtzeit im Auge.