Bitcoin-Kurs stagniert bei 8.400 US-Dollar

Es sah so aus, als würden die BTC)-Bullen letzte Woche das Kommando übernehmen, da das BTC/USD Paar um über 1.000 US-Dollar stieg, wenn auch nur vorübergehend.

Bitcoin erholte sich im Laufe der Woche von einem Tief von 7.760 US-Dollar am 7. Oktober auf über 8.800 US-Dollar, wo es um den 200-Tage-Durchschnitt am 11. Oktober abgelehnt wurde.

Nach diesem Zeitpunkt wurden 50% der wöchentlichen Gewinne innerhalb von Minuten vernichtet, da sie wieder auf den Bereich von 8.300 US-Dollar sanken.

Könnten wir bei einem erneuten Aufschwung des Bitcoin-Preises eine Wiederbelebung der Altcoins beobachten? Ein Blick auf die Diagramme dieser Woche über die Top-3-Kryptowährungen zeigt sicherlich ein sehr interessantes Bild.

Wöchentliche Krypto-Performance.

Wöchentliche Krypto-Performance. Quelle: Coin360.com

Bitcoin-Kursübersicht

Sowohl der BTC/USD-Hochlauf als auch die Ablehnung des 200-Tage-MA waren keine Überraschung. Betrachtet man den Indikator für das Zusammen-/Auseinanderlaufen des gleitenden Durchschnitts (MACD) zeigte Bitcoin auf dem Tagesdiagramm eine kurzfristige Aufwärtsdynamik, zeigte jedoch auf dem Wochendiagramm immer noch Anzeichen einer Abwärtsdivergenz.

BTC/USD 1-Tages-Diagramm

BTC/USD 1-Tages-Diagramm. Quelle: TradingView

Wie auf den Tages-Charts zu sehen ist, hat der blaue MACD am 7. Oktober zinsbullisch durch die Signallinie gekreuzt. Die kurzlebige Bewegung, die in der Analyse der letzten Woche erwartet wurde, begann am 11. Oktober an Fahrt zu verlieren. Dies kann man an der Änderung der Flugbahn der blauen Linie, die in der Regel einige Tage später zu einer Umkehr führt, sehen.

BTC/USD 1-Wochen-Diagramm

BTC/USD 1-Wochen-Diagramm. Quelle: TradingView

Das Wochen-Diagramm für Bitcoin zeichnet jedoch ein ganz anderes Bild. Nach dem Drucken einer siebten dunkelroten Kerze auf das MACD-Histogramm können die Bullen nur hoffen, dass die Aktivität der letzten Woche eine hellrosa Kerze hervorbringt, was darauf hindeutet, dass der Abwärtstrend des digitalen Vermögenswerts zu Ende geht.  

Allerdings dauerte es zwischen dem 12. November und dem 11. Februar 12 Wochen, bis BTC das letzte Mal einen rückläufigen MACD-Cross verzeichnete, um eine Erholung einzuleiten. Davor dauerte es 34 Wochen, bis Bitcoin Anzeichen einer positiven Trendwende zeigte.

Bollinger-Bänder verengen sich auf dem Tages-Diagramm

BTC/USD 1-Tages-Diagramm

BTC/USD 1-Tages-Diagramm. Quelle: TradingView

Interessanterweise zeigt der Indikator der Bollinger-Bänder (BB), der als dynamische Unterstützung und Widerstand dient, Anzeichen für eine große Bewegung, die bald kommen wird.

Da sich der Bitcoin-Kurs in einem Seitwärtsbereich weiter konsolidiert, beginnen die Bänder zu verengen. Dies ist ein frühes Anzeichen dafür, dass das BTC/USD Paar bald einen großen Ausbruch erleben wird - wahrscheinlich in der kommenden Woche -, der entweder eine Fortsetzung des aktuellen Trends oder eine Umkehrung sein wird.

Ein positives Zeichen ist, dass der aktuelle Bitcoin-Kurs über dem gleitenden Durchschnitt des BB-Tages liegt. Auf der anderen Seite bedeutet dies auch, dass die Unterstützung von Tag zu Tag höher wird und bereits von 7.120 US-Dollar auf 7.840 US-Dollar gestiegen ist.

Dies bedeutet, dass bei einer weiteren Abwärtsbewegung von 500 US-Dollar, der Bitcoin-Kurs potenziell auf die nächsten Unterstützungsstufen der letzten Wochen und Monate fallen kann.

Sollten die Bullen jedoch die Kontrolle übernehmen und den Widerstand von 8.715 US-Dollar durchbrechen, könnte das BTC/USD Paar ein starkes Standbein auf dem Wochen-Diagramm bilden.

BTC/USD 1-Wochen-Diagramm

BTC/USD 1-Wochen-Diagramm. Quelle: TradingView

Die Spanne hier zeigt 7.700 US-Dollar als nächste Unterstützungsstufe und 9.875 US-Dollar als nächste Widerstandsstufe.

Sollte Bitcoin diese erste Widerstandsstufe überwinden, werden 12.000 US-Dollar als zweite Widerstandsstufe angepeilt. Dieses Szenario hat sich seit letzter Woche nicht wesentlich geändert, und es würde einen immensen Anstieg erfordern, um dies zu erreichen.

Bollinger Bänder 1-Monats-Diagramm

BTC/USD 1-Monats-Diagramm

BTC/USD 1-Monats-Diagramm. Quelle: TradingView

Die monatliche Ansicht für die Bollinger Bänder von Bitcoin zeigt, dass BTC fest in einer mittleren Spanne zwischen 7.000 US-Dollar und 11.500 US-Dollar verwurzelt ist.

Diese beiden Ebenen können bei der Bestimmung der kurzfristigen Preisaussichten sehr hilfreich sein. Das Unterschreiten von 7.000 US-Dollar ist zu diesem Zeitpunkt immer noch ein sehr reales Risiko und könnte zum freien Fall von Bitcoin führen.

Derzeit ist nach Angaben von BB und MACD mit einer Fortsetzung der Konsolidierungsphase zu rechnen, wobei die Marke von 7.000 US-Dollar die entscheidende Unterstützung darstellt.

Das XRP/USD Paar scheint auszubrechen

Eine Coin, die kurzfristig aus ihrem rückläufigen Zyklus ausbrechen dürfte, ist die XRP. In der vergangenen Woche hat die Berichterstattung in den sozialen Medien deutlich zugenommen, nachdem Brad Garlinghouse, CEO von Ripple, in einem offenen Interview im Podcast "Off the Chain" auftrat.

Garlinghouse ging auf die umstrittenen Probleme im Zusammenhang mit XRP ein, z. B. die erheblichen Bestände von Ripple und Spekulationen über die mögliche Einstufung von XRP als Wertpapier.

Zum Glück für Ripple hat diese Medienpräsenz XRP einen Schub verliehen, und aus technischer Sicht könnte das Timing nicht besser sein.

MACD steht bei XRP günstig für einen Aufwärtstrend

XRP/USD 1-Woche-Diagramm

XRP/USD 1-Woche-Diagramm. Quelle: TradingView

Der MACD auf dem Wochen-Diagramm von XRP/USD cheint bereit zu sein, beim nächsten Kerzenschluss einen Aufwärtstrend zu verzeichnen. XRP hat seit seinem Jahreshoch von 0,51 USD im Juni um über 50% an Wert verloren, und dieser nächste Schritt könnte es auf den Weg bringen, Ether (ETH) bei der Marktkapitalisierung zu überholen.

Die Bollinger-Bänder-Spanne zeigt große Vorteile für XRP

XRP/USD 1-Woche-Diagramm

XRP/USD 1-Woche-Diagramm. Quelle: TradingView

Der Bereich der wöchentlichen Bollinger-Bänder zeigt die erste Widerstandsstufe bei etwa 0,32 US-Dollar, wobei die Unterstützung bei etwa 0,18 US-Dollar liegt.

Eine Bewegung über den wöchentlichen gleitenden Durchschnitt hinaus könnte den umstrittenen digitalen Vermögenswert auf einen Kurs von 0,46 US-Dollar bringen. Dies ergibt auf der Grundlage des derzeit zirkulierenden Angebots von 43.166.787.298 XRP eine Marktkapitalisierung von 19,8 Mrd. US-Dollar. Dies entspricht nahezu der Marktkapitalisierung von Ether von rund 19,9 Milliarden US-Dollar.

Hat sich das Blatt gewendet?

Möglicherweise gibt Ether seinen Platz als zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung jedoch nicht so leicht auf.

Der wöchentliche MACD von ETH zeigt frühe Anzeichen für ein Ende seiner bärischen Divergenz, wie die Kerze im wöchentlichen Histogramm zeigt, die eher blassrosa als rot ist. Die MACD-Linie weist jedoch noch keine Anzeichen einer Kreuzung auf.

ETH/USD 1-Woche-Diagramm

ETH/USD 1-Woche-Diagramm. Quelle: TradingView

Die Bollinger-Bänder von ETH zeigen uns, dass der aktuelle Preis von rund 183 US-Dollar von der Unterstützung und dem Widerstand gleich weit entfernt ist.

Sollte die bärische Divergenz anhalten, muss der ETH/USD Unterstützung bei 138 US-Dollar halten. Wenn sich jedoch eine Umkehrung im Laufe der Woche vollzieht, könnte der Preis auf 220 US-Dollar steigen.

Wenn Ether jedoch wie bei Bitcoin in letzter Zeit in eine Seitwärtsbewegung gerät, könnte dies eine schlechte Nachricht für Ether sein.

ETH/USD 1-Woche-Diagramm

ETH/USD 1-Woche-Diagramm. Quelle: TradingView

Bullisches Szenario

Wenn Bitcoin 8.715 US-Dollar übersteigt, werden die Bullen wieder auf Kurs gebracht, und werden versuchen, den 200-Tage-Durchschnitt wieder zu knacken.

Von hier aus werden die nächsten Widerstandsniveaus wahrscheinlich bei 9.875 US-Dollar liegen und darüber bei 12.000 US-Dollar. Das Durchbrechen dieses Schlüssel-Niveaus von 12.000 USD könnte zu einem neuen Jahreshoch führen.

Bärisches Szenario

Bitcoin muss 7.880 und 7.000 US-Dollar abwehren, damit sie nicht auf ein unergründliches Tief fällt. Ein Fall unter 7.000 US-Dollar bedeutet zwar nicht Niveaus von 2.500 US-Dollar. Jedoch könnte BTC in den kommenden Wochen irgendwo im Bereich von 5.000 US-Dollar enden.

Die hier geäußerten Ansichten und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten von Cointelegraph wider. Jeder Investment- und Handelsschritt birgt ein Risiko. Recherchieren Sie gut, bevor eine Entscheidung treffen.

Die Marktdaten werden von der HitBTC-Börse bereitgestellt.