Kanadischer BTC-Entrepreneuer verschreit BCH in Parlamentanhörung als

Der technische Bitcoin-Unternehmer (BTC) Jonathan Hamel trat gestern, am 19. März, vor den Ausschuss des kanadische House of Commons Standard Committee für Finanzen und verkündete: "Passen Sie gut auf, andere Kryptowährungen sind ein Betrug wie BCash [Bitcoin Cash (BCH)].”

Hamel hatte sein Auftreten in der anstehenden Zeugenaussage während einer parlamentarischen Diskussion zu Kryptowährungen zunächst über Twitter angekündigt, ohne dabei BCH zu erwähnen:

Nichtsdestotrotz hatte Hamel kurz darauf - noch vor seiner Zeugenaussage - auf Reddit geschrieben "Spoiler: Ich werde behaupten "Bcash ist Betrug" und es wird für immer in den parlamentarischen Aufzeichnungen vermerkt bleiben (keine Blockchain aber trotzdem...). Spenden sind willkommen". Dem Beitrag folgten eine Krypto-Wallet-Adresse und ein Bild seiner Socken mit einem Muster aus Bitcoins.

Hamels Reddit-Kommentar rief eine heftige Gegenreaktion in der Reddit-Gemeinschaft hervor, wobei einige Nutzer fanden, dass er - trotz dem Versuch, witzig rüber zu kommen - mit seiner Bitte um eine Spende gegen ethische Richtlinien verstoßen hatte. Der Reddit-Nutzer TheGreatMuffin kommentierte:

"Um Spenden für eine Aussage während einer Regierungsanhörung zu bitten, untergräbt irgendwie deinen Expertenstatus für den ganzen Vortrag... sowohl in den Augen der Zuhörer als auch den Medien..... Ist dir bewusst, dass du in der Öffentlichkeit stehst?

Ich schätze Geradlinigkeit wert, aber in einem öffentlichen Forum nach Spenden für ein Statement zu fragen, das in einer staatlichen Anhörung gemacht wurde, ist wirklich nicht schlau."

Die Debatte zwischen Bitcoin und Bitcoin Cash, eine bekannte Fork, die im August 2017 stattfand und von Bitcoin-Persönlichkeiten wie Roger Ver angepriesen wurde, spitze sich im späten Februar zu, als BTCs Transaktions-Gebühren unter den Preis von BCH fielen - obwohl niedrigere Transaktionskosten bei Bcash einer der Hauptvorteile gegenüber BTC sein sollten.

Der Reddit-Nutzer ambivalentasf*** ergänzte das vorangegangene Reddit-Kommentar in der Debatte BTC vs. BCH um eine weitere Sichtweise:

"Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass Bcash sich für jeden Regierungskörper, der zwischen legitimer Technologie und echten Betrügereien zu unterscheiden versucht, nicht eindeutig als "Betrug" darstellt und Bitcoin als legitim. Sowohl Bitcoin and auch Bcash sind anfällig für negative Beeinflussung von schlechte Akteuren mit genug Kapital, um sie in den Sog zu reißen. Auch wenn die Annahmen im Bezug auf die Motivation von Akteuren wie Roger Ver eventuell richtig sind; wenn du willst, dass die Regierung eine geforkte Chain von Bitcoin als Betrug akzeptiert, wie werden sie deiner Meinung nach die Eltern-Technologie, aus der Bcash erstanden ist, evaluieren? Fakt ist, nichts in dem Bcash-Protokoll impliziert, dass es ein "Betrug" ist - und Bitcoin nicht."

  • Folgen Sie uns auf: