Kanadisches Diamant-Abbauunternehmen will Blockchain nutzen

Das kanadische Diamanten-Such- und Abbauunternehmen Lucara Diamond hat einen neuen Geschäftsführer im Rahmen einer Modernisierung der Diamantenindustrie durch Blockchain-Technologien ernannt. Das geht aus einem Bericht der Financial Times vom 26. Februar hervor.

Die neue CEO, Eira Thomas, wird das Unternehmen leiten, nachdem es kürzlich von Clara Diamond Solutions für 23,5 Mio. Euro oder 13,1 Mio. Aktien gekauft wurde. Clara ist eine digitale Plattform, die sowohl Cloud- als auch Blockchain-Technologien nutzt, um die Diamantherkunft von der Mine zum Finger festzuhalten, wie es in einer Nasdaq-Pressemitteilung heißt.

Lukas Lundin, Vorsitzender von Lucara, sagte:

"Wir glauben, dass Clara nicht nur den gesamten Diamantenverkaufsprozess modernisieren wird, sondern zusätzlichen Mehrwert für alle Teilnehmer auf dem Diamantenmarkt schaffen wird."

Blockchain-Systeme werden immer häufiger im Lieferketten-Management genutzt, da sie den Prozess optimieren können, indem sie jede Transaktion auf der Blockchain permanent festhalten, was die Transparenz deutlich verbessert.

Lucara hat sich für Blockchain entschieden, nachdem De Beers, einer der größten Diamantenproduzenten der Welt, ein Blockchain-Pilotprojekt gestartet hat. Dabei ging es ebenfalls um die Verfolgung der Lieferkette eines Diamanten, um sicherzustellen, dass jeder Diamant konfliktfrei ist.

  • Folgen Sie uns auf: