Casa fügt Unterstützung für iOS- und Android für ihre mobile Wallet Sats hinzu

Das auf Bitcoin (BTC) ausgerichtete Technologieunternehmen Casa gab bekannt, dass seine mobile Bitcoin-Wallet-App Sats nun sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte verfügbar ist.

Casa kündigte in einem am 5. September in seinem offiziellen Blog veröffentlichten Beitrag an, dass die mobile Wallet jetzt zum Download zur Verfügung steht. Darüber hinaus stellt Casa fest, dass die neueste Version der App ohne den unternehmenseigenen Bitcoin Lightning-Hardwareknoten verwendet werden kann. Benutzer, die die App nicht mit einem Knoten verbinden, haben jedoch keinen Zugriff auf die Lightning-Netzwerkfunktionen.

Die App unterstützt ein öffentliches Adressierungssystem namens SatsTag. Wenn Bitcoin mit einem SatsTag gesendet wird, wird eine neue Adresse aus dem öffentlichen Schlüssel des Empfängers abgeleitet und dem Absender zur Verfügung gestellt. Das Senden durch Scannen von QR-Codes ist weiterhin möglich.

Das Unternehmen sagt außerdem, dass die Wallet nicht von anderen Parteien verwaltet wird und der Benutzer jederzeit die Kontrolle über seinen privaten Schlüssel behält, der in der sicheren Enklave des Telefons gespeichert ist.

Die Nachricht folgt auf eine weitere Ankündigung des Unternehmens bezüglich der Veröffentlichung eines Knotenmonitors und des dazugehörigen Belohnungsprogramms zur Förderung der Bitcoin-Netzwerkintegrität.

Kaum Nachfrage für Kryptowährungs-Apps

Wie Cointelegraph Ende Juni mitteilte, steigt die Download-Zahl kryptowährungsbezogener mobiler Anwendungen trotz des jüngsten Preisanstiegs von Bitcoin nicht an. Daten des Analyseunternehmens App Annie zeigten, dass im ersten Halbjahr 2018 65,8 Millionen kryptowährungsbezogene Apps heruntergeladen wurden, während es in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 67 Millionen waren, was einer Steigerung von nur 1,82% entspricht.