China: Internetriese Tencent plant Forschungsgruppe für Digitalwährungen

Tencent, der Betreiber der chinesischen Social-Media-App WeChat, will eine Forschungsgruppe für digitale Währungen zur Weiterentwicklung von Forschungsprojekten im Bereich Blockchain-Technologie einrichten.

Am 23. Dezember berichtete das chinesische Medienhaus iFeng, dass der chinesische Internetriese eine Mitteilung an seine Mitarbeiter herausgegeben hat. In dieser hieß es, dass das Unternehmen derzeit nach einem neuen Leiter für die Forschungsgruppe Ausschau halte.

Die geplante Forschungsgruppe für digitale Währungen soll sich auf den Fortschritt von Tencent in der digitalen Zahlungsbranche konzentrieren. Das soll mittels Blockchain-Technologie erreicht werden.  

Cointelegraph hat Tencent um eine Stellungnahme zu diesen Berichten gebeten, aber bis Redaktionsschluss lag noch keine Antwort vor. Dieser Artikel wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

Blockchain-Diamanten bei WeChat zu verkaufen

Erst kürzlich gab Tencent eine neue Partnerschaft mit dem weltgrößten russischen Unternehmen für Diamantenabbau Alrosa und der Blockchain-Plattform Everledger bekannt. In dieser geht es um die Entwicklung eines neuen Einzelhandelsminiprogramms für Diamanten, das sich an die aktiven Nutzer von WeChat richtet.WeChat hat derzeit etwa eine Milliarde solcher Nutzer. 

Die Zusammenarbeit zwischen den drei Unternehmen soll die Transparenz und das Vertrauen der Verbraucher über die gesamte Diamanten-Lieferkette verbessern. Nutzer sozialer Netzwerke sollen Diamanten kaufen können und dabei alle Informationen über deren Herkunft, deren Eigenschaften und deren vorherige Besitzer erhalten.

Blockchain-Rechnungssystem für Shenzhen von Tencent

Anfang November berichtete die Steuerbehörde von Shenzhen, dass in der chinesischen Technologiehauptstadt über 10 Millionen Blockchain-Rechnungen ausgestellt worden seien und dass die elektronische Rechnungsstellung über Blockchain weiterhin aktiv gefördert werden soll. Das Blockchain-Rechnungssystem von Shenzhen wurde von Tencent entwickelt.

Bereits über 7.600 Unternehmen haben das Blockchain-Rechnungssystem genutzt und damit fast 1 Mrd. US-Dollar verarbeitet. Der Blockchain-Rechnungsdienst wurde bisher im lokalen Finanzwesen, bei Versicherungen, im Einzelhandel, in der Hotelgastronomie und in der Parkraumbewirtschaftung eingesetzt.