CME entwickelt neues System für einfachere Blockchain-Modifikation

Das US-Patent- und Markenamt (USPTO) hat am vergangenen Donnerstag, den 8. Februar, ein Patent für ein System veröffentlicht, das Modifikationen eines Blockchain-Protokolls ohne einen Konsens von allen Teilnehmern des Netzwerks erlaubt. Dieses wurde ursprünglich von der CME-Gruppe im Dezember 2017 eingereicht.

In den meisten auf Netzwerken, die auf Blockchain basieren, wie das von Bitcoin, erfordert die Änderung des Protokolls derzeit einen Netzwerkkonsens, der manchmal schwer zu erreichen ist. Dadurch ist das System zwar widerstandsfähiger, aber auch schwieriger zu aktualisieren.

Das Upgrade auf Segregated Witness (SegWit) erforderte einen Konsens von 95%, um aktiviert zu werden und brauchte mehrere Monate, um sich zu formieren. Ursprünglich wurde SegWit entwickelt, um die Formbarkeit von Transaktionen zu erhöhen. Es ist aber nun auf die Bitcoin-Skalierbarkeit ausgerichtet.

Am Beispiel eines Vielfliegerprogramms von Fluggesellschaften zeigt die CME die möglichen Probleme bei der Verwendung einer Blockchain, die nicht einfach geändert werden kann.

Wenn eine Fluggesellschaft die Transaktionsgebühren für die Übertragung von Flugmeilen erhöhen oder ein KYC/AML-Identitätsprogramm hinzufügen muss, müsste jeder Knotenpunkt und Miner im Netzwerk diese Änderung genehmigen, indem sie ihre Software aktualisieren. Wenn die Mehrheit diese Änderung nicht akzeptiert, würde es einen Fork in der Blockchain geben, was möglicherweise zu unvorhersehbaren Ergebnissen führen würde.

CME schlägt in ihrem Patent eine "Methode zur Synchronisation von Regeländerungen in einem System, das eine Blockchain für Transaktionen verwendet" vor. Wenn ein Prozessor feststellt, dass eine Datennachricht mit einer Änderung der Verarbeitung der Blöcke zum Hinzufügen zur Blockchain gültig ist, erzeugt sie eine Transaktion in einem neuen Block. In diesem neuen Block ist dann die Information über die Änderung des Blockchain-Betriebs enthalten.

Diese Daten werden dann an andere Systeme in der Blockchain weitergeleitet. Damit werden alle nachfolgenden Transaktionen, nach dem Block mit den Daten für die Betriebsänderung, unter den neuen Regeln betrieben.

Die CME Group hat bereits vorher gezeigt, dass sie offen für neue Wege ist, mit dem Blockchain- und Kryptowährungsbereich zu arbeiten. Sie war im Dezember 2017 nach der CBOE die zweite Börse, die Bitcoin-Futures eingeführt hat.

  • Folgen Sie uns auf: