Krypto-Exchange OKEx startet Bitcoin-Futures auf Tether-Basis

Die Kryptowährungsbörse OKEx hat Bitcoin (BTC) Futures-Kontrakte auf den Markt gebracht, die mit der Stablecoin Tether (USDT) abgerechnet werden. OKEx kündigte das neue Angebot am 14. November in einer Pressemitteilung an.

OKEx hatte den USDT-basierten Futures-Handel mit bis zu 100-facher Hebelwirkung  Ende Oktober angekündigt. Nach Durchführung einer Simulation, die am 5. November begann, startet die Börse das Angebot von BTC/USDT auf ihrer Handelsplattform.

Die Börse hatte bereits mitgeteil, das Angebot eines Derivatekontrakts auf Stablecoin-Basis werde es für Händler einfacher und effizienter machen, durch den Markt zu navigieren und Risiken zu kalkulieren. OKEx CEO Jay Hao sagte dazu:

"Die Simulation unseres USDT-Future-Kontrakts war sehr erfolgreich, und wir haben positives Feedback von Händlern aus der OKEx-Community erhalten."

Das betreffende Derivat wird in USDT notiert und abgewickelt, und jeder BTC/USDT-Kontrakt hat einen Nominalwert von 0,0001 BTC und einen verfügbaren Wertebereich von 0,01 bis 100. Die Nutzer der Plattform können sowohl Long- als auch Short-Positionen auf dem Vertrag eingehen.

Weitere Assets in Vorbereitung

In Zukunft wird OKEx auch USDT-marginalisierte Futures für andere Krypto-Assets einführen. Genauer gesagt, kündigte das Unternehmen Pläne für EOS, Ether (ETH), Litecoin (LTC), Bitcoin Cash (BCH), XRP, Ethereum Classic (ETC), Tron (TRX) und Bitcoin SV (BSV) an.

Wie Cointelegraph gestern berichtete, teilte Bakkt mit, dass sein Bitcoin-Future-Handel an der Intercontinental Exchange um eine Option mit Barausgleich erweitert werden wird.