Kryptomärkte halten Wachstum von gestern

Auf den Kryptomärkten gab es heute, 1. Juli, gemischte Signale, nachdem sie gestern ein starkes Wachstum verzeichnen konnten. Die führende Kryptowährung Bitcoin (BTC) hält die psychologisch wichtige Marke von 6.300 US-Dollar (5.411 Euro). Das ist zugleich der tiefste Punkt des Kursanstiegs von gestern, wo er auf 6.450 US-Dollar (5.539 Euro) kam.

Der Großteil der Top-10-Coins nach Marktkapitalisierung sind im roten Bereich, aber weisen nur geringe Verluste von weniger als 1 Prozent in den letzten 24 Stunden auf. Nur drei Coins aus den Top-10 sind im grünen Bereich und weisen in den letzten 24 Stunden bis Redaktionsschluss schon beträchtlichere Gewinne zwischen 3 und 5 Prozent auf.

Markt

Marktvisualisierungen von Coin360

Bitcoin liegt derzeit bei 6.340 US-Dollar (5.522 Euro) und ist damit innerhalb von 24 Stunden bis Redaktionsschluss um 0,43 Prozent gesunken.

BTC

Bitcoin Kurschart. Quelle: Cointelegraph Bitcoin-Kursindex

Der Top-Altcoin Ethereum (ETH) ist um lediglich 0,06 Prozent gesunken und konnte die Gewinne von gestern überwiegend halten. Er liegt aktuell bei 451 US-Dollar (387 Euro).

ETH

Ethereum-Kurschart. Quelle: Cointelegraph Ethereum-Kursindex

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt bei Redaktionsschluss bei 256,6 Mrd.US-Dollar (220,39 Mrd. Euro) und ist damit um 3 Mrd. US-Dollar (2,58 Mrd. Euro) seit dem gestrigen Hoch von fast 260 Mrd. US-Dollar (223,3 Mrd. Euro) gesunken. Die Gesamtmarktkapitalisierung ist um fast 9 Prozent gestiegen, nachdem sie am Samstag, 24. Juni, in einem Marktsturz ein Tief von 235,3 Mrd. US-Dollar (202,1 Mrd. Euro) erreicht hatte.

Gesamtmarkt

Gesamtmarktkapitalisierungschart. Quelle: Coinmarketcap

Unter den größten Gewinnern ist IOTA (MIOTA), der um fast 7 Prozent gestiegen ist und nun bei 1,07 US-Dollar (0,92 Euro) liegt. Cardano (ADA) hat das zweitgrößte Wachstum verzeichnet. Er ist um fast 5 Prozent gestiegen und liegt nun bei 0,14 US-Dollar (0,12 Euro). Stellar (XLM) liegt dicht dahinter. Er ist innerhalb von 24 Stunden um etwa 4 Prozent gestiegen und liegt aktuell bei 0,20 US-Dollar (0,17 Euro).

Der gestrige Sprung des Marktes nach oben hat Bitcoin aus einer Woche von Tiefständen herausgeholt. Der Top-Coin war zweimal auf unter 6.000 US-Dollar (5.153 Euro) gerutscht. Das waren die ersten beiden Male seit Oktober 2017, dass diese Marke unterschritten wurde.

Am 28. Juni hat Rober Sluymer von Fundstrat Global Advisors prognostiziert, dass Bitcoin das Resistance-Level von 6.300-6.400 US-Dollar (5.411-5.496 Euro) überschreiten müsse, um seinen aktuellen Abwärtstrend umzukehren.