Enterprise Ethereum Alliance ernennt ersten Geschäftsführer

Die Enterprise Ethereum Alliance (EEA) hat laut einer Pressemitteilung vom 17. Januar den ehemaligen Präsidenten und Vorsitzenden der Airfuel Alliance zum ersten Geschäftsführer ernannt.

Resnick war zudem Präsidenten und Vorsitzender des WiMAX Forum und hat zusammen mit Intels Broadband Wireless Business am Start der ersten 4G Breitband Modems gearbeitet.

Vorsitzender des EEA Vorstandes Julio Faura hat heute in einem Pressebericht bekanntgegeben:

“4G drahtloses Breitband hat die Welt verändert. Wir glauben, dass Blockchains eine ähnliche Auswirkung auf die Gesellschaft haben könnten. Rons Aufgabe als unser erster Geschäftsführer wird es sein, die Organisation auszubauen, mit den Mitgliedern in Kontakt zu treten und die technische Weiterentwicklung zu fördern.”

Die, im Februar 2017 gegründete, EEA wurde eingesetzt, um Privatsphäre, Skalierbarkeit und Sicherheit in die Entwicklung von Ether und die Ethereum Blockchain zu bringen.

Resnick, der am 23. Januar beim Weltwirtschaftsforum Weltwirtschaftsforum in Davos (Schweiz) eine EEA Veranstaltung abhalten wird, sagte in der Pressemitteilung:

“Mein Fokus liegt darauf, die Entwicklung von Ethereum-basierten Technologien, Best Practices, offenen Standards und Open-Source Referenzmodellen zu fördern, um Ethereum zu einer unternehmenstauglichen Technologie zu machen.”

Seit Februar ist die Allianz auf 200 Mitglieder angewachsen, was sie zur größten Open-Source Blockchain Initiative macht. Die Mitgliederliste enthält Gründerfirmen wie JPMorgan und Santander, neuere Mitglieder wie Mastercard, Intel und Microsoft, sowie eine Zahl an Ethereum Investoren und Blockchain Startups.

  • Folgen Sie uns auf: