GE Transportation tritt globalem Blockchain-Handelsverband bei

GE Transportation, ein weltweiter Anbieter von Eisenbahn-, Bergbau-, Schiffs-, Bohr- und Energieerzeugungsanlagen, hat bekanntgegeben, dass er der Blockchain-Allianz für den Transport (BiTA) beigetreten ist. Das geht aus einer Pressemitteilung vom 1. März hervor.

Der Handelsverband besteht aus über 230 Teilnehmern, darunter auch UPS, FedEx, Penske Logistics und Warren Buffets BNSF Railway, mit einem Gesamtumsatz von über 810 Mrd. Euro, wie es im Blog-Post von GE Transportation heißt.

Laut ihrer Website wurde BiTA 2017 gegründet, um die Blockchain-Technologie in der Transport- und Logistikbranche zu implementieren und zu entwickeln.

Craig Fuller, der leitender Direktor von BiTA, erklärte, dass GE Transportation schon immer "an der Spitze der Technologie stand". Er fügte hinzu, dass die Vereinigung sich freut, dass GE aktiv dabei "helfen wird, Blockchain-Rahmenbedingungen für die Industrie zu schaffen."

GE Transportation aus Chicago ist eine Abteilung des multinationalen US-Konglomerats General Electric (GE). Laut Monica Caldas, der Leiterin der Information-Abteilung von GE Transportation, sollte ein "führendes Unternehmen der digitalen Industrie" fortschrittliche Technologien zuerst intern anwenden, um die Produktivität zu steigern. Dann sollten diese "Erkenntnisse auch zum Vorteil unserer Kunden angewendet werden".

Wie Cointelegraph im Januar 2018 berichtet hat, beschäftigt die Logistikbranche weltweit die meisten Menschen. Mit dem Wachstum der Branche, wird sie sich auch mit dem Problem einer nachhaltigen und effizienten Skalierung konfrontiert. Blockchain-Technologie kann genutzt werden, um diese zu lösen.

  • Folgen Sie uns auf: