Malta: Prominente machen Anzeige bei Polizei wegen falschem Bericht zu Krypto-Investition

Ein maltesischer Schauspieler und zwei Moderatoren einer lokalen Fernsehsendung haben Anzeige bei der Polizei erstattet, nachdem es einen falschen Bericht darüber gab, dass sie sich an einem Bitcoin-Investitionsprogramm namens "Bitcoin Revolution" beteiligt hätten. Das haben Malta Independent und Malta Today am Donnerstag, den 10. Januar, berichtet.

Laut der Malta Independent wurde zunächst ein Artikel auf einer Webseite namens Major News veröffentlicht, in dem es um eine vorgetäuschte Unterstützung für Bitcoin Revolution ging. Darin ging es um zwei Moderatoren der One Breakfast Show, nämlich Wayne Sammut und Elaine Degiorgio, und es wurde fälschlicherweise behauptet, dass Davide Tucci, ein maltesischer Schauspieler und Fernsehstar, zu Gast in ihrer Show gewesen sei.

Major News setzte seinen falschen Bericht fort und behauptete, dass Tucci Degiorgio - während sie "on air" gewesen sein sollen - davon überzeugt habe, 250 Euro auf eine Handelsplattform namens Bitcoin Revolution einzuzahlen, die ihm angeblich dabei geholfen habe, aus einer Insolvenz heraus zu kommen. Das Geld, das während der gefälschten "Show" investiert wurde sei innerhalb von "drei Minuten auf 483,18 Euro gestiegen", fügte Major News hinzu.

Im gefälschten Bericht der Medienplattform wurden auch detaillierte Anweisungen zur Nutzung der Plattform gegeben und potenziellen Kunden wurde erklärt, wie sie sich anmelden können.

Tucci reagierte schnell auf den gefälschten Nachrichtenartikel und veröffentlichte eine Videoerklärung auf seiner Facebook-Seite. Er behauptete, dass er nie Aktivitäten im Zusammenhang mit Bitcoin oder anderen Kryptowährungen beworben oder an solchen beteiligt gewesen sei und bezeichnete alle gegenteiligen Berichte als Betrug: "Das ist eindeutig ein Betrug und Click-Bait, bitte glaubt das nicht."

Darüber hinaus erklärte Tucci, dass er den Fall an die Cyberkriminalitätseinheit der maltesischen Polizei gemeldet habe.

Die Moderatoren von One Breakfast Sammut und Degiorgio haben gegenüber der Malta Independent gesagt, dass Tucci nie zu Gast bei ihnen gewesen sei und nie live in ihrer Show Investments getätigt worden seien. Sie haben ebenfalls die maltesische Polizei über den Vorfall informiert.

Eine weitere lokale Nachrichtenplattform namens Newsbook fragte die maltesische Finanzdienstleistungsbehörde (MFSA) nach dem Rechtsstatus von Bitcoin Revolution. Die MFSA antwortete und erklärte, dass ein Unternehmen mit einem solchen Namen nie von der maltesischen Regierung genehmigt worden sei. Darüber hinaus hat die Regulierungsbehörde Newsbook mitgeteilt, dass sie eine eigene Ermittlung in dem Fall durchführt.