Umfrage: Unternehmen sehen sich noch nicht in der Lage, Blockchain zu implementieren

Eine neue Umfrage zeigt, dass Unternehmen zwar zunehmend an Blockchain interessiert sind, sich allerdings noch nicht in der Lage sehen, die Technologie auch zu implementieren. Die entsprechende Studie wurde vom Software-Hersteller Globant durchgeführt und am 19. Februar veröffentlicht.

Laut Umfrage wollen 64% der Unternehmen in Blockchain-Lösungen investieren, um ihren Geschäftsbetrieb zu optimieren, während sich aber lediglich 46% bereit sehen, die Technologie schon in das Tagesgeschäft einbauen zu können.

Von 61% der Unternehmen, die den Einsatz von Blockchain untersuchen, haben bisher nur 28% einen Blockchain-Provider gefunden, der die entsprechende Dienstleistung bereitstellen soll. Die Studie geht davon aus, dass der Großteil der Geschäftsleitungen noch im Begriff ist, die Technologie zu prüfen und Anbieter zu vergleichen, weshalb sie in dieser Hinsicht noch keinen abschließenden Plan entwickelt haben.

Diego Tartara, Technischer Leiter von Globant Südamerika, erklärt dahingehend, dass „die Implementierung von Blockchain für jedes Unternehmen unterschiedlich ist, weshalb Unternehmensführungen zunächst ergründen müssen, was sie damit bezwecken möchten. Die Nutzung dieser Technologie bedeutet einen Paradigmenwechsel, weshalb es in den Geschäftsführungen Einigkeit braucht, was die erhofften Ziele sind, denn nur so gelingt eine erfolgreiche Einbindung der Blockchain.“

Im Rahmen der Studie wurden im ersten Quartal 2018 insgesamt 679 amerikanische Top-Manager aus den Bereichen Marketing, IT und Prozesssteuerung befragt.

Eine vorherige Studie aus dem Februar, die von der TD Bank durchgeführt wurde, hat gezeigt, dass 90% der Finanz-Fachleute davon ausgehen, dass Blockchain-Technologie und Distributed-Ledger-Technologie (DLT) positive Auswirkungen auf die Zahlungsbranche haben werden. Trotzdem geben nur 14% der Befragten an, dass ihr Unternehmen Fortbildungsmaßnahmen für Blockchain anbietet.

Im Januar gab es eine ähnliche Studie von der Global Blockchain Business Council, die zu dem Ergebnis gekommen ist, dass 63% der institutionellen Investoren finden, dass Top-Manager ein mangelndes Verständnis von Blockchain haben. 30% sehen deren Wissenstand als „durchschnittlich“ an, während lediglich 7% davon ausgehen, dass die Kenntnisse ein „gutes“ Niveau erreichen.