Blockchain-Plattform VAKT für Ölhandel: Shell und BP unter ersten Nutzern

Die Post-Trade-Management-Plattform VAKT hat ihr Blockchain-basiertes Verarbeitungs-Tool für eine erste Gruppe von Rohöl-Industriekunden eingeführt. Das geht aus einer Pressemitteilung vom 29. November hervor.

VAKT, das mit der Blockchain-Technologie namens Quorum von JPMorgan funktioniert, wurde für die BFOET-Teilnehmer eingeführt. In der Pressemitteilung heißt es, dass die Energieriesen BP, Equinor, Shell, Gunvor und Mercuria die Plattform als erste nutzen.

Die Unternehmen werden das Blockchain-Tool parallel zu ihren bestehenden Systemen einsetzen. VAKT plant einen größeren Rollout im Januar nächsten Jahres. In Zukunft will das Unternehmen seine Dienste von Öl auf "alle physisch gehandelten Energierohstoffe" ausweiten.

"Wir sind überwältigt von der starken Resonanz auf das VAKT-Konzept. Dass unsere erste Markteinführung so hochkarätige Erstnutzer anzieht, ist ein entscheidender Moment für uns und für die Branche", kommentierte der amtierende CEO John Jimenez:

"Aber das ist nur der Anfang. Der Erfolg einer Blockchain-Lösung hängt von einer weitreichenden Anwendung ab und wir freuen uns darauf, das Ökosystem wachsen zu sehen."

"Die Zusammenarbeit mit unseren Mitbewerbern und einigen der wichtigsten Akteure der Branche ist der beste Weg, um Marktexpertise zu bündeln und die notwendige Größe zu erreichen. Damit können wir eine digitale Transaktionsplattform auf den Markt zu bringen, die die Art und Weise, wie wir alle Geschäfte machen, verändern könnte", so Andrew Smith, der ausführende Vizepräsident für Handel und Angebot bei Shell. Er sagte außerdem:

"Letztendlich geht es um mehr Geschwindigkeit und Sicherheit, von der alle Parteien eine Lieferkette profitieren, von den Marktteilnehmern bis zu den Kunden".

Große Energieunternehmen und Banken, die sich an VAKT beteiligen, wurden Anfang des Monats bekanntgegeben. Über die Partnerschaft selbst wurde erstmals im November 2017 berichtet.

In der gesamten Ölindustrie sehen große und bekannte Namen bereits auch die Vorteile der Blockchain. Im September wurde ein ähnliches Projekt namens komgo SA gestartet.