Overstock CEO investiert ‘Millionen von Dollar’ in unbekannte Coin

Patrick Byrne, der CEO von Overstock, welcher 2014 als Erste großer Einzelhändler der Bitcoin (BTC) akzeptierte, sagte in einem Interview mit Business Insider am 23. Februar, dass er sich "nicht wirklich für Kryptowährungen per se interessiert", offenbarte jedoch ein wenig bekanntest Blockchain Projekt, in das sein Unternehmen "Millionen von Dollar" investiert hat.

Auf die Frage, ob er sich für "das Gesamtpaket Kryptowährungen" oder "eher für die Blockchain" interessiert, leitete er seine Antwort mit der Aussage ein, dass "er etwas wirklich Großes aus dem Ärmel schütteln will".  Damit möchte er Overstocks und auch sein persönliches Interesse an einem fast unbekannten Blockchain-Projekt namens Ravencoin bekannt geben, welche klammheimlich am 3. Januar 2018 gestartet ist.

Der einzige Blogpost des Ravencoin Projekts am 1. November 2017, startet mit dem Satz, der vor allem die Game of Thrones Liebhaber anspricht:

"In der fiktiven Welt von Westeros werden Raben als Boten benutzt. Sie überliefern die Wahrheit."

Der Beitrag beschreibt Ravencoin als "eine Anwendungsspezifische Blockchain, entworfen um eine bestimmte Funktion effizient zu handhaben: Die Übertragung von Wertanlagen von einer Partei zu einer anderen."

Ravencoin wurde zum ersten Mal am 14. Januar 2018 auf Bitcointalk.org in einem Beitrag erwähnt, der seinen Start am 3. Januar mit "sehr wenig Informationen über die Zukunft des Projekts" beschrieb, aber "seitdem haben mehrere Community-Mitglieder mitbekommen, dass es Bewegung im Entwicklerteam der Coin gab. "

Byrne sagte Business Insider, dass Overstock "Millionen von Dollars in Teams" der Ravencoin gesteckt habe und sagte zuversichtlich:"Wir glauben ,dass diese Coin tatsächlich eine Zukunft hat." Byrne verglich Ravencoin mit der führenden Kryptowährung Bitcoin und sagte:

"Sie ist wie Bitcoin, nur tausendmal energieeffizienter."

In seinem Interview mit Business Insider bezieht sich Byrne auf das 4-seitige Whitepaper des Projekts, in dem die Probleme der steigenden Ausgaben für das BTC-Mining, seine Zentralisierung um die ASIC-Produktion und günstigem Storm aufgezählt werden. Byrnes behauptet, dass Ravencoin dieses Problem durch "ASCI Resistance" und "Redemocratiz[ing] Mining" löst und die derzeitige Fokussierung auf industrielles Mining in China lenkt:

"jeder kann diese Software herunterladen und sie haben keinen Vorteil, wenn sie ein großes Miningwerk in China besitzen."

Ein vier Tage alter Post auf dem /r/cryptocurrency sub-Reddit mit dem Titel "Was denkst du über Ravencoin?" unterstreicht den relativ unbekannten Status des Projekts:

Diese Coin ist sehr neu und implementiert auch einen brandneuen Algorithmus (X16R). Überraschend, dass es in diesem Subreddit keine einzige Erwähnung bit, obwohl Tausende von Minern diese Münze bereits abbauen. Wir es geheim gehalten, um die Schwierigkeiten beim Abbau niedrig zu halten?"

Nur eine Person hat geantwortet, und zwar an dem Tag, als sie veröffentlicht wurde: "Ich habe bis jetzt noch nie was davon gehört."

Byrne sagte Business Insider auch, dass Overstock das erste große Unternehmen war, das BTC akzeptiert hat. Dem Unternehmen steht Anerkennung zu, dass sie Bitcoin relevant gehalten hat: "Ich denke, dass wir dieser Community (Bitcoin) etwa fünf Jahre bei der Einführung erspart haben."

Anfang Januar dieses Jahres gestattete eine Panne mit Overstocks Zahlungssystem versehentlich Kunden, Bitcoin und Bitcoin Cash (BCH) in einem dreiwöchigen Zeitfenster zu tauschen. Das Verhältnis betrug 1:1 und gab somit BCH Inhabern einen massiven, unbeabsichtigten Rabatt.