Circle stellt Ex-Führungskraft von Square als neuen Finanzverantwortlichen ein

Der Start-Up-Zahlungsdienst Circle gab bekannt, dass er die ehemalige Square, Boxed und Salesforce-Führungskraft Naeem Ishaq als neuen CFO, Finanzverantwortlichen und Risikoberater eingestellt hat. Das geht aus einem Blogpost vom 26. März hervor.

Circle CEO Jeremy Allaire beschreibt Ishaq als "bemerkenswert und sehr relevant für Circle". Ishaq tritt dem Unternehmen nur einen Monat nach dem 320-Mio.-Euro-Deal für den Kauf der Kryptowährungsbörse Poloniex bei.

"Naeem tritt Circle zu einer Zeit bei, in der unser Unternehmen eine Wandlung durchmacht: Die kürzliche Übernahme von Poloniex, unsere kürzlich eingeführte App Circle Invest und die fortgeführte globale Erweiterung und das Wachstum von Circle Pay und Circle Trade", sagte Allaire weiter.

Circle hatte sich zuvor zunehmend von Kryptowährungen entfernt und die Unterstützung für seine Wallet und seine Börse im Dezember 2016 eingestellt.

Die Übernahme von Poloniex scheint einen neuen Aufschwung eingeleitet zu haben. Denn Circle hat angekündigt, dass die Börse durch die Expansion in asiatische Märkte stärker präsent sein wird.

Die neue Circle Invest-App des Unternehmens, die Zugang zu Krypto-Vermögenswerten bietet, wurde Anfang des Monats in 46 US-Bundesstaaten gestartet.

Ishaqs frühere Erfahrung ist ebenfalls bemerkenswert. Denn sein früherer Arbeitgeber, der Zahlungsdienstleister Square, ist dieses Jahr auch zunehmend offener für Kryptowährungen geworden und hat Bitcoin integriert.

"In dieser entscheidenden Phase werden wir von einem Start-Up zu einem weltweit führenden Unternehmen. Genauso wie Krypto von einer Neuheit der frühen Anwender zur Grundlage der Zukunft der Gesellschaft und der Wirtschaft wird", fügte Allaire als unterschwelliges Lob für den Fortschritt der Kryptowährungen hinzu.