Präsident von Schweizer Bitcoin Association startet Schule für Bitcoin-Entwickler

Die vom Präsident der Schweizer Bitcoin Association Lucas Betschart gegründete Schule für Bitcoin-Entwickler 21 Lectures hat in Zug ihren Betrieb aufgenommen, so eine Pressemitteilung der Einrichtung vom 28. Januar.

21 Lectures will nach eigenen Aussagen die Vermittlung von Bitcoin-Knowhow auf eine neue Stufe bringen und die bereits zahlreich vorhandenen Abendveranstaltungen, Vorträge und Konferenzen durch ein detailliertes Trainingsprogramm ergänzen. Den Auftrag ihrer Bitcoin-Schule beschreibt das Unternehmen wie folgt:

“In den 21 Vorlesungen lernen die Teilnehmer das notwendige Wissen über Bitcoin und verwandte Technologien. Wir behandeln Kryptographie, die Struktur von Transaktionen und Blöcken und deren Verkettung, intelligente Vertragssprache, das Lightning-Protokoll sowie Software und Toolkits, die auf der Blockchain und Lightning entwickelt werden.”

Für die Vermittlung des Lehrstoffs konnte 21 Lectures ausgewiesene Experten für sich gewinnen, wie den Co-Entwickler des Lightning-Protokolls Dr. Christian Decker, Bitcoin Core-Maintainer Jonas Schnelli sowie den Libbitcoin-Contributor James Chiang.

Der nächste an fortgeschrittene Entwickler ausgerichtete Kurs wird laut 21 Lectures zwischen dem 4. und 7. März stattfinden.

Mit der Einrichtung dürfte das “Crypto Valley” Zug für Bitcoin-Enthusiasten noch interessanter werden. Der auf den Krypto-Sektor spezialisierte Technologie-Hub gilt bereits jetzt als die am schnellsten wachsende Tech-Community in Europa.