PwC-Beschleuniger: Blockchain-Schulung für 1000 Mitarbeiter

Das multinationale Netzwerk für professionelle Dienstleistungen aus Großbritannien PricewaterhouseCoopers (PwC) will das Wissen seiner Mitarbeiter über Blockchain durch ein eigenes Programm im nächsten Jahr fördern, wie Digiday Donnerstag, 30. August, berichtete.

Im Rahmen eines koordinierten Vorstoßes zur Förderung des digitalen Bewusstseins wird das Unternehmen 1000 Mitarbeiter in sein digitales Beschleuniger-Programm aufnehmen, das ab Januar für zwei Jahre läuft.

Die Teilnehmer verzichten auf einen Teil ihrer regulären Arbeitsbelastung und konzentrieren sich stattdessen stark auf digitale Innovationen, darunter auch Blockchain.

Sarah McEneaney, Leiterin für digitale Fachkräfte bei PwC und Leiterin der digitalen Beschleuniger, sagte gegenüber Digiday, dass die Kundennachfrage und der Wettbewerb die Hauptgründe für das Programm seien.

"Es scheint einfach so, als ob es zu einer Mindestanforderung geworden ist, dass Leute mehr Technologiekenntnisse haben. Wir müssen wettbewerbsfähig bleiben und auf das reagieren, was unsere Kunden auch durchmachen", sagte sie.

"...unsere Kunden wollen, dass wir die Dinge auf digitalere Art und Weise erledigen und die Kosten kontrollieren."

Die Ankündigung kommt in der gleichen Woche in der PwC eine Studie veröffentlichte, die die Hürden aufzeigte, die die Blockchain-Akzeptanz überkommen muss, um Mainstream zu werden.

Viele Unternehmen fürchteten laut der Studie die regulatorische Unsicherheit und einen paradoxen Mangel an Vertrauen in die Technologie.

“Blockchain sollte schon per Definition Vertrauen schaffen. Aber in Wirklichkeit sehen sich Unternehmen fast auf Schritt und Tritt mit Vertrauensproblemen konfrontiert", so Steve Davies, der Leiter für Blockchain.

Weltweit fördern sowohl private als auch staatliche Einrichtungen Wissen über Blockchain. Wie Cointelegraph berichtete, wird die südkoreanische Regierung nächsten Monat eine neue Runde ihres Jugendausbildungsprogramms sponsern, um junge Fachkräfte und Berufe in aufstrebenden Branchen zusammenzubringen.