Chinesisches Shenzhen unterstützt 64-Mio-Euro-Fonds zur Unterstützung lokaler Blockchain-Startups

Während einem lokalen Blockchain-Event wurde in der chinesischen Stadt Shenzhen die Eröffnung eines Venture-Capital-Fonds mit einem Volumen von 500 Mio. Yuan (etwa 64 Mio. Euro) bekanntgegeben, wie der lokale Mediendienst Sohu gestern, am 22. April berichtete.

Während der Ankündigung bei der Exposition der Assoziation für elektronischen Handel in China gab der Shenzhen Angel Investment Guidance Fund, ein knapp 6,5 Mrd. Euro Fond, der im späten März gegründet wurde, bekannt, dass er 40 Prozent der erreichten Fördermittel beisteuern werden.

Der Fonds wird von Donghai und Star Capital verwaltet; zwei Investmentfonds, die von der staatlichen Kommission zur Kontrolle und Verwaltung von Staatsvermögen (SASAC) kontrolliert werden.

Sohu berichtet, dass die Blockchain-Technologieinitiative der chinesischen Akademie der Wissenschaften und des Shenzhener Instituts für Innovation und Entwicklung über 100 Blockchain-fördernde Projekte zusammensammeln wird, in die das Inkubation-Projekt für den Risikokapitalfonds investieren

Anfang April wurde im Zuge der Eröffnungsfeier für den Hangzhou Blockchain-Industriepark auch ein 1,3 Mrd. Euro Blockchain-Innovationsfonds eröffnet. 30 Prozent des 'Xiongan Global Blockchain Innovation Fund' für Hangzhou werden von dem Föderalregierung von Yuhang gedeckt.